Annalena Baerbock bei der Veranstaltung
Sonntag, 10.12.2023 10:08 von | Aufrufe: 578

COP28/Baerbock: Haben auf Klimakonferenz noch hartes Stück Arbeit vor uns

Annalena Baerbock bei der Veranstaltung "Europa im Aufbruch? Ideen für eine progressive Politik" in der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin ©stephan-roehl

DUBAI (dpa-AFX) - Außenministerin Annalena Baerbock hat China und Saudi-Arabien aufgefordert, ehrgeizigen Beschlüssen auf der Klimakonferenz nicht im Wege zu stehen. Wer international eine führende Rolle anstrebe, müsse auch "Verantwortung für die Länder übernehmen, denen das Wasser schon im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Hals steht, nämlich für die kleinen Inselstaaten, wo die Menschen schon evakuiert werden, weil die Küsten wegbrechen", sagte die Grünen-Politikerin in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit dem Deutschlandfunk.

China und Saudi-Arabien stemmen sich bislang gegen ehrgeizige Formulierungen im Abschlusstext der Klimakonferenz. Am strittigsten ist, ob man sich dort auf einen Ausstieg aus Kohle, Öl (Rohöl) und Gas einigen kann. Dass dieser Streit geführt werde, bewertete Baerbock positiv. "Das macht eben so deutlich, was wir derzeit für eine große Chance haben, dass eigentlich alle wissen, so wie es ist, kann es nicht weitergehen."

Am Wochenende hatte ein Schreiben des Ölkartells Opec unter anderem an die Opec-Mitgliedsstaaten, in dem zur Blockade ehrgeiziger Beschlüsse zum fossilen Ausstieg aus Kohle, Öl und Gas aufgerufen wird, auf der Klimakonferenz für Empörung gesorgt.

Der Konflikt zeige, "dass wir noch nicht da sind, wo wir sein müssen am Ende dieser Klimakonferenz", sagte Baerbock. Da Beschlüsse einstimmig gefällt werden müssten, "reicht ein Opec-Land alleine, was alles blockieren könnte. Und deswegen haben wir noch ein hartes Stück Arbeit vor uns."

Baerbock betonte, dass ein Konsens möglich sei, hob aber auch die Rolle der großen geopolitischen Konflikte hervor. "Hier verhandeln halt auch Länder mit wie Russland, die im Zweifel gar kein Interesse an Klimapolitik haben, sondern durch ihren brutalen russischen Angriffskrieg auf die Ukraine was ganz anderes im Sinn haben", sagte sie. "Das macht es eben in diesen Zeiten noch mal besonders schwer."/swe/DP/mis


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Brent Crude Rohöl ICE Rolling
HS2SFQ
Ask: 3,84
Hebel: 19,45
mit starkem Hebel
Zum Produkt
HG1P9V
Ask: 1,70
Hebel: 4,39
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
HSBC
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HS2SFQ,HG1P9V,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Werbung

Mehr Nachrichten zum Brent Crude Rohöl ICE Rolling-Preis kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.