Chinesische Flagge vor Hochhäusern
Freitag, 01.07.2022 14:00 von wallstreet:online Zentralredaktion | Aufrufe: 1319

Bullische Analysten-Ratings: Riesenauftrag aus China: Darum hebt die Airbus-Aktie ab

Chinesische Flagge vor Hochhäusern ©iStock

Beim deutsch-französischen Flugzeugbauer dürften die Korken knallen. Ein Großauftrag aus China sorgt für einen ordentlichen Kurssprung der Aktie. BofA-Research nimmt Airbus auf in seine Liste mit den "besten Ideen".

Die chinesische Airline China Southern will in den nächsten fünf Jahren fast 100 neue Airbus-Maschinen in seine Flotte aufnehmen. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wurde mit Airbus ein Vertrag über die Lieferung von 96 Mittelstreckenjets der A320neo-Reihe unterzeichnet. Nach Listenpreis hat der Deal einen Wert von 11,7 Milliarden Euro, allerdings dürfte der tatsächliche Preis niedriger sein. Bei Flugzeugkäufen sind hohe Rabatte üblich.

Der A320neo, der erstmals bei der Lufthansa 2016 im regulären Flugbetrieb abhob, verbraucht bis zu 15 Prozent weniger Kerosin als der A320 und ist deutlich leiser. Die ersten 30 Maschinen an China Southern sollen im Jahr 2024 ausgeliefert werden, 40 Jets sollen 2025 folgen, 19 im Jahr 2026 und die letzten 7 Maschinen 2027.

Die Airbus-Aktie legte nach der Nachricht um rund 3,5 Prozent zu. Seit Jahresanfang liegt das Minus zwar immer noch über über 17 Prozent. Doch Analysten sind positiv gestimmt für Airbus.

"Die Langfristperspektiven des Konzerns sind gut. Der Ukraine-Krieg bringt kurzfristige Geschäftsrisiken im zivilen Flugverkehr, aber auch zusätzliches Wachstum durch notwendige zusätzliche Verteidigungsanstrengungen", schreibt Commerzbank-Anlagestratege Stefan Schöppner in einer Analyse der Airbus-Aktie diese Woche. Das Kursziel legt er bei 124 Euro fest und stuft den Flugzeugbauer als "starken Kauf" ein.

Auch BofA Research-Analyst Ronald J. Epstein rät zum Kauf. Er sieht das Kursziel sogar bei 179 Euro. Das würde fast eine Verdopplung des Kurses bedeuten."Wir sehen Airbus als Hauptnutznießer der wachsenden Nachfrage nach neuen Flugzeugen, die durch die Erholung des weltweiten Luftverkehrs und die Dringlichkeit treibstoffeffizienterer Flugzeuge aufgrund der hohen Ölpreise bedingt ist", schreibt Epstein.

Autor: Julian Schick, wallstreet:online Zentralredaktion (mit dpa-AFX-Material)


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Airbus SE
VU49LD
Ask: 1,79
Hebel: 6,87
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VU49LD,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

159,10
-1,39%
Airbus SE Chart
China Southern Airlines Ltd. ADR Chart
6,37
-1,39%
Lufthansa Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Lufthansa Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News