Eine Schubkarre mit Zement (Symbolbild).
Donnerstag, 29.02.2024 09:45 von | Aufrufe: 321

Baustoffkonzern CRH peilt 2024 Gewinnplus an

Eine Schubkarre mit Zement (Symbolbild). © LaraBelova / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de/

DUBLIN (dpa-AFX) - Der irische Baustoffkonzern CRH will auch im laufenden Jahr mehr verdienen. "Wir erwarten ein günstiges Marktumfeld und eine anhaltend positive Preisdynamik im Jahr 2024", wie das Unternehmen am Donnerstag in Dublin mitteilte. Dabei verwies der Baustoffkonzern auf erhebliche Infrastrukturinvestitionen und Re-Industrialisierungsaktivitäten in Nordamerika und Europa. Für das laufende Jahr peilt der Konzern einen operativen Gewinn (bereinigtes Ebitda) von 6,55 Milliarden bis 6,85 Milliarden US-Dollar an. Der Nettogewinn soll bei 3,55 Milliarden bis 3,8 Milliarden Dollar (Dollarkurs) herauskommen.

Auch die beiden Konkurrenten Holcim aus der Schweiz und die deutsche Heidelberg Materials hatten sich jüngst für das laufende Jahr zuversichtlich gezeigt.

2023 legte der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von CRH um 15 Prozent auf 6,2 Milliarden Dollar zu. Unter dem Strich blieb im fortlaufenden Geschäft ein Nettogewinn von knapp 3,1 Milliarden Dollar - das waren 14 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 34,9 Milliarden Dollar. Dazu trugen vor allem höhere Preise und Zukäufe in den USA bei.

Von dem Gewinnanstieg sollen wie bereits bekannt auch die Aktionäre profitieren. Das Management will die Dividende für 2023 im Vergleich zum Vorjahr um fünf Prozent auf 1,33 Dollar je Aktie anheben./mne/mis/stk


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

78,79 $
+2,14%
CRH Plc. Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur CRH Plc. Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News