Anpassungsfähiger Rohstoff: Kupfer immer wichtiger? – Glencore, Southern Hemisphere Mining und Newmont

Samstag, 25.11.2023 11:09 von Small- & Micro Cap Investment - Aufrufe: 304

Kupfer gehörte schon in den Reichen der Römer und im antiken Griechenland zu den wichtigsten Zünften überhaupt. Im Laufe der Jahrhunderte weiteten sich die Einsatzgebiete des weichen Metalls immer weiter aus. Kupfer etablierte eine Stellung als Rohstoff der Vielfalt. Die Reichweite ist der Anwendungsmöglichkeiten ist außergewöhnlich. Es wird in Musikinstrumenten und beim Essbesteckt genauso gebraucht wie in der Bauindustrie und der Elektrotechnik. Ein großer Vorteil ist dabei, dass Kupfer gut recycelt werden kann.

Wie wichtig das Übergangsmetall für den Fortschritt ist, zeigt sich aktuell einmal mehr. Kupfer ist ein Metall der Energiewende. Und mehr als das. Es kann in den nächsten Jahren unter anderem die folgenden Rollen übernehmen:

  • Antreiber der modernen Mobilität: Ohne Kupfer keine Mobilität. Ein Fahrzeug mit Verbrennungsmotor benötigt im Schnitt 23 Kilogramm des Metalls. Und ohne Kupfer auch – und vor allem – keine moderne Mobilität. Elektroautos brauchen in der Produktion sogar 83 Kilogramm Kupfer.
  • Teil der Energiewende: Kupfer wird für moderne Energieträger gebraucht. Außerdem für Elektronik und andere Bestandteile rund um Solar- und Windkraftanlagen.
  • Unterstützer der Wasserversorgung: Das Wasser wird knapp, die Wasserversorgung wird immer mehr zum Thema. Bei dieser kommt auch Kupfer zum Einsatz. Beispielsweise bei Kupferrohren.

Glencore (ISIN: JE00B4T3BW64) – Produktion, Vermarktung und Recycling von Kupfer

Ein Unternehmen mit Sitz in der Schweiz gehört weltweit zu den größten Produzenten und Vermarktern von Kupfer. Glencore ist auch im Recycling des Metalls aktiv und unterstützt damit die Kreislaufwirtschaft. Kupfererz fördert der Konzern in Australien, Südamerika und der Demokratischen Republik Kongo. In Nordamerika wird Kupferschrott recycelt.

Glencore beliefert die Bau-, Elektronik- und Automobilbranche mit Kupfer. Von einer stärkeren Nachfrage nach dem Metall könnte das Unternehmen profitieren. An den Finanzmärkten könnten Analysten auch deswegen viel Potenzial bei Glencore sehen. Ende November lag das durchschnittliche Kursziel laut MarketScreener rund 20% über dem Kurs.

Southern Hemisphere Mining (ISIN: AU000000SUH8) – Kupfer aus Chile

Das australische Explorationsunternehmen treibt eines der spannendsten Kupferprojekte voran, welche in den nächsten Jahren anlaufen könnten. Es handelt sich um das Projekt Llahuin im Norden von Chile.Die Infrastruktur rund um das Kupfer-Gold-Molybdän-Projekt ist vielversprechend. Jüngste Bohrungen ebenfalls. Mit einer PEA zu dem Projekt könnte Southern Hemisphere Mining für noch mehr Auftrieb an den Finanzmärkten sorgen.

Mitte Oktober vermeldete Southern Hemisphere Mining, dass mit Bohrungen auf dem Kupfer-Gold-Projekt Llahuin in Chile begonnen wurde. Im Rahmen des Bohrprogramms werden mehrere Ziele erprobt. Jüngste Gesteinssplitterproben ergaben Gehalte von bis zu 7,28 % Cu, 18,65 g/t Au, 55 g/t Ag.

Das unabhängige Bergbau- und Rohstoffforschungsinstitut Hallgarten & Company glaubt, dass die Projekte des Unternehmens durch die aktuellen Bohrungen aus ihrem Winterschlaft erwacht sind. Das gilt neben dem Kupfer-Projekt auch für das Manganprojekt Los Pumas gelten. Die Analysten haben für Southern Hemisphere Mining ein Kursziel von 0,06 Australischen Dollar herausgegeben. Das entspräche einem Kursanstieg von rund 300%.

Newmont (ISIN: US6516391066) – spektakuläre Übernahme

Der Bergbaukonzern aus den USA will das Kupfergeschäft derzeit weiter ausbauen. Das zeigt sich auch durch die Entwicklung, dass Newmont das Unternehmen Newcrest Mining übernehmen will. Es ist eine spektakuläre Übernahme, welche einen globalen Rohstoffgiganten entstehen lässt.

An den Finanzmärkten werden die Entwicklungen rund um Newmont interessiert verfolgt. Die Übernahme und eine erhöhte Nachfrage an Kupfer könnten dem Unternehmen weiteren Auftrieb verschaffen. Das durchschnittliche Kursziel liegt aktuell laut MarketScreener bei rund 50 US-Dollar.

Drei spannende Kupfer-ETFs

WisdomTree Copper (ISIN: GB00B15KXQ89)

Elementum Physical Copper (ISIN: XS2314659447)

RICI Enhanced Kupfer (ISIN: DE000PR5RCU8)

Die Kupferproduktion kann zahlreiche Branchen beeinflussen

Die Nachfrage an Kupfer dürfte in den nächsten Jahren kaum nachlassen. Es dürfte eher das Gegenteil der Fall sein. Das ergibt sich aus den vielen Anwendungsbereichen rund um die Mobilitäts- und Energiewende. Die Produktion von Kupfer wird daher einen Einfluss auf viele Bereiche haben. Börsianer sollten diese Entwicklung im Blick haben.

———-

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien oder Southern Hemisphere Mining? Dann lassen Sie sich in unseren kostenlosen Verteiler eintragen mit dem Stichwort: „Nebenwerte“ oder “Southern Hemisphere Mining”. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Southern Hemisphere Mining

ISIN: AU000000SUH8

https://www.shmining.com.au/

Land: Australien & Chile

Quellen:

https://www.mineralienatlas.de/lexikon/index.php/Mineralienportrait/Kupfer/Verwendung#:~:text=Kupfer%20wird%20in%20der%20Elektro,Musikinstrumente%20und%20vieles%20mehr%20verwendet

https://www.springerprofessional.de/werkstoffe/elektromobilitaet/ohne-kupfer-keine-mobilitaet/15433682

https://www.glencore.ch/de/was-wir-tun/metalle-und-mineralien/kupfer

https://www.marketscreener.com/quote/stock/GLENCORE-PLC-8017494/news/GLENCORE-Deutsche-Bank-reiterates-its-Buy-rating-43955429/

https://www.marketscreener.com/quote/stock/NEWMONT-CORPORATION-13711/news/BMO-Capital-Adjusts-Newmont-s-Price-Target-to-65-From-64-Keeps-Outperform-Rating-43682407/

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit Southern Hemisphere Mining existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Southern Hemisphere Mining. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Southern Hemisphere Mining können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken können Sie der IR-Webseite von Southern Hemisphere Mining entnehmen https://www.shmining.com.au/

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Es werden nur Quellen verwendet, die die Autoren für seriös halten. Dennoch kann für die verwendeten Informationen keine Haftung übernommen werden. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung Southern Hemisphere Mining vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich Aussagen über das Unternehmen. Wo immer möglich, wurden Wörter wie „können“, „werden“, „sollten“, „könnten“, „erwarten“, „planen“, „beabsichtigen“, „antizipieren“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“ oder „potenziell“ oder die Verneinung oder andere Variationen dieser Wörter oder ähnliche Wörter oder Phrasen verwendet, um diese zukunftsgerichteten Aussagen zu identifizieren. Diese Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Einschätzungen des Autors wider und basieren auf Informationen, die dem Autor zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Berichts vorlagen.

Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit erheblichen Risiken, Ungewissheiten und Annahmen verbunden. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften erheblich von den Ergebnissen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen erörtert oder impliziert werden. Diese Faktoren sollten sorgfältig berücksichtigt werden, und der Leser sollte sich nicht in unangemessener Weise auf die zukunftsgerichteten Aussagen verlassen. Obwohl die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die der Autor für vernünftig hält, kann den Lesern nicht versichert werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse mit diesen zukunftsgerichteten Aussagen übereinstimmen werden. Dr. Reuter Investor Relations ist nicht verpflichtet, diese Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, um neuen Ereignissen oder Umständen Rechnung zu tragen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen

Dr. Reuter Investor Relations

Dr. Eva Reuter

Friedrich Ebert Anlage 35-37

60327 Frankfurt

+49 (0) 69 1532 5857

www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

The post Anpassungsfähiger Rohstoff: Kupfer immer wichtiger? – Glencore, Southern Hemisphere Mining und Newmont appeared first on Small- and MicroCap Equity.

Werbung

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News