Die Brooklyn Bridge in New York (USA) im Schein des Sonnenuntergangs.
Mittwoch, 29.05.2024 22:18 von | Aufrufe: 532

Aktien New York Schluss: Schwindende Zinshoffnung sorgt für Verluste

Die Brooklyn Bridge in New York (USA) im Schein des Sonnenuntergangs. ©unsplash.com

NEW YORK (dpa-AFX) - An den US-Börsen ist es zur Wochenmitte klar bergab gegangen. Marktbeobachter verwiesen darauf, dass sich die Aussicht auf Zinssenkungen eingetrübt habe. Der von der US-Notenbank Fed veröffentlichte Konjunkturbericht ("Beige Book") hatte keine erkennbaren Auswirkungen auf die Kurse.

Zum Handelsende büßte der schon vortags schwächere Leitindex Dow Jones Industrial 1,06 Prozent auf 38 441,54 Punkte ein. Für den marktbreiten S&P 500 , der am Dienstag kaum verändert geschlossen hatte, ging es um 0,74 Prozent auf 5266,95 Punkte bergab. Auch der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 konnte sich diesmal nicht gegen den schwachen Trend stemmen: Er verlor 0,70 Prozent auf 18 736,76 Punkte./gl/stk


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

Dow Jones Industrial Average Chart
19.659,8
+0,42%
Nasdaq 100 Chart
5.429,77
-0,06%
S&P 500 Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zum S&P 500 kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News