Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten.
Donnerstag, 29.02.2024 15:04 von | Aufrufe: 648

Aktien New York Ausblick: Gewinne erwartet - Positive Reaktion auf Daten

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist der wichtigste Finanzplatz der Vereinigten Staaten. pixabay.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen haben am Donnerstag positiv auf heimische Konjunkturdaten reagiert. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial 0,1 Prozent höher auf 38 994 Punkte. Den technologielastigen Auswahlindex Nasdaq 100 sieht IG 0,6 Prozent fester bei 17 980 Punkten. Für den zu Ende gehenden Monat Februar steuern die beiden Indizes auf Kursgewinne von gut zwei beziehungsweise knapp fünf Prozent zu.

Amerikanische Inflationsdaten belegten für den Januar einen erwartungsgemäßen Anstieg der Teuerung. Zudem stieg die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe deutlicher als prognostiziert. Im frühen Handel stehen dann noch Einkaufsmanager-Indizes sowie Daten vom Immobilienmarkt auf der Agenda.

Ansonsten bestimmte die laufende Berichtssaison das Nachrichtengeschehen. Bei Salesforce wog ein enttäuschender Umsatzausblick zuletzt weniger schwer als die übertroffene Gewinnprognose im vergangenen Quartal: Die zuletzt stark gelaufenen Aktien stiegen vorbörslich um 0,9 Prozent. Zu Wochenbeginn hatten sie den höchsten Stand seit Ende 2021 markiert.

Die Anteilseigner des Branchenkollegen Snowflake mussten hingegen einen Kurseinbruch von knapp 22 Prozent verkraften. Hier drückte neben einer ebenfalls enttäuschenden Umsatzprognose der Rücktritt des Konzernlenkers auf die Stimmung.

Auch der PC- und Druckerhersteller HP Inc (HP Inc Aktie) konnte die Anleger nicht begeistern. Angesichts eines enttäuschenden Quartalsumsatzes verloren die Titel vorbörslich 1,3 Prozent.

Für die Aktien von AMC Entertainment ging es um fast sieben Prozent bergab. Nach einem enttäuschenden Geschäftsjahr kürzte der Kinobetreiber die geplante Vergütung von Unternehmenschef Adam Aron um ein Viertel.

Bei Birkenstock reichte den Anlegern ein Umsatzsprung und ein eingedämmter Quartalsverlust nicht: Die zeitweise freundlichen Aktien des Sandalenherstellers drehten mit 4,6 Prozent ins Minus. Seit dem Börsengang in New York Anfang Oktober steht aber immer noch ein Kurszuwachs zu Buche.

Vorbörsliche Kursgewinne von 4,4 Prozent verzeichnete am Donnerstag Best Buy (Best Buy Aktie). Die Unterhaltungselektronik-Kette überraschte mit ihrem Quartalsbericht positiv und erhöhte die Dividende./gl/men


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in Dow Jones Industrial Average
UM18G7
Ask: 18,46
Hebel: 18,54
mit starkem Hebel
Zum Produkt
UM0D68
Ask: 94,48
Hebel: 4,41
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UM18G7,UM0D68,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

Dow Jones Industrial Average Chart
17.706,83
-1,65%
Nasdaq 100 Chart
5.061,07
-1,18%
S&P 500 Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zum S&P 500 kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.