Ein Strommast (Symbolbild).
Freitag, 23.02.2024 11:15 von | Aufrufe: 426

AKTIEN IM FOKUS: Synbiotic-Kursfeuerwerk geht weiter - Cannabis-Freigabe naht

Ein Strommast (Symbolbild). pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die bevorstehende Entscheidung über die Cannabis-Freigabe in Deutschland lässt am Freitag einschlägige Branchenwerte weiter hochspringen. Vor allem galt dies für die Aktien von Synbiotic , die seit Tagen eine Kursrally erleben.

Am Freitag schossen sie um ein Drittel hoch auf 15 Euro, in der Spitze reichte es sogar bis 19,50 Euro. Seit Mitte Januar hat sich ihr Kurs in etwa verfünffacht. Auch die Aktien von Cantourage profitierten zuletzt, das Unternehmen ist aber stärker als Synbiotic im Bereich der medizinischen Cannabis-Anwendungen positioniert.

Anleger bleiben euphorisch, dass der Bundestag an diesem Freitag über eine Legalisierung von Cannabis in Deutschland entscheidet. Die Gesetzespläne der Ampel-Koalition sehen eine kontrollierte Freigabe mit zahlreichen Regeln und Vorgaben vor. Anbau und Besitz bestimmter Mengen für den Eigenkonsum sollen demnach für Volljährige vom 1. April an erlaubt sein. Zum 1. Juli sollen Clubs zum nicht kommerziellen Anbau möglich werden. An den Plänen gibt es breite Kritik unter anderem von Medizinverbänden, aus der Justiz und von Innenpolitikern in Bund und Ländern./tih/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

8,10
0,00%
Cantourage Group SE Realtime-Chart
10,20
+4,08%
SynBiotic SE Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur SynBiotic SE Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News