Logo von VW.
Donnerstag, 04.04.2024 13:40 von | Aufrufe: 350

AKTIE IM FOKUS: Traton steigen gen Rekordhoch - Experten erwarten gutes Quartal

Logo von VW. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Traton haben sich am Donnerstag nach positiven Analystenkommentaren unter die Favoriten im SDax gemischt. Sie legten am frühen Nachmittag um 3,0 Prozent auf 34,30 Euro zu. Das im März erreichte Rekordhoch bei knapp unter 35 Euro rückt wieder greifbar nah.

Im bisherigen Jahresverlauf ist die Aktie des Nutzfahrzeug- und Busherstellers mit einem Plus von etwas mehr als 60 Prozent die mit Abstand am besten gelaufene Aktie im SDax.

Sowohl die UBS als auch Warburg Research erwarten mit Blick auf den am 26. April anstehenden Quartalsbericht eine Fortsetzung des Erfolgskurses des Nutzfahrzeugherstellers. Vor allem die Marke Scania dürfte stark in das Jahr 2024 gestartet sein, schrieb etwa Warburg-Analyst Fabio Hölscher. Navistar sei dagegen offenbar von Lieferkettenproblemen belastet, die wohl aber in den nächsten Quartalen behoben werden dürften.

Ähnlich äußerte sich Analyst Hemal Bhundia von der Bank UBS. Beide Experten hoben ihre Kursziele an, Bhundia von 27 auf 41 Euro und Hölscher von 41 auf 43 Euro, und bekräftigten ihr Anlageurteil "Buy". Die laut Traton-Chef Christian Levin in Europa aufziehende harte Konkurrenz aus China verschreckte die Anleger hingegen nicht./ck/bek/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Kurse

32,50
-1,37%
Traton Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur Traton Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.


Andere Nutzer interessierten sich auch für folgende News