Eine Fördermaschine für Kohle (Symbolbild).
Montag, 22.04.2024 11:10 von | Aufrufe: 590

AKTIE IM FOKUS: RWE sehr schwach - Negative Nachrichten aus den USA

Eine Fördermaschine für Kohle (Symbolbild). pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die in diesem Jahr schwachen Aktien von RWE haben am Montag nochmals deutlich eingebüßt. Händler verwiesen auf stornierte Verhandlungen für große Offshore-Windprojekte durch den US-Bundesstaat New York. Für die Stimmung gegenüber den Versorger-Papieren sei dies zumindest negativ.

Analyst Peter Crampton von der britischen Investmentbank Barclays sieht in der Kursschwäche von RWE allerdings eine Kaufgelegenheit für längerfristig orientierte Anleger.

Zuletzt verloren RWE als Schusslicht im Dax 2,4 Prozent auf 31,67 Euro. Bei knapp 33 Euro sind die Titel derzeit gedeckelt, eine Unterstützung findet sich an der 30-Euro-Marke. Mit einem Abschlag von 23 Prozent seit Jahresbeginn sind sie 2024 der bislang größte Verlierer im Dax./ajx/jha/


ARIVA.DE Börsen-Geflüster

Werbung

Weiter abwärts?

Kurzfristig positionieren in RWE AG
HS401P
Ask: 0,78
Hebel: 20,54
mit starkem Hebel
Zum Produkt
HS4GDG
Ask: 0,16
Hebel: 6,61
mit moderatem Hebel
Zum Produkt
Smartbroker
HSBC
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HS401P,HS4GDG,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.

Kurse

34,50
-0,52%
RWE AG Realtime-Chart
Werbung

Mehr Nachrichten zur RWE Aktie kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptierst du die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.