Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 6639  6640  6642  6643  ...

Wamu WKN 893906 News !

Beiträge: 198.956
Zugriffe: 20.644.735 / Heute: 4.578
Mr. Cooper Group. 75,89 $ -1,70% Perf. seit Threadbeginn:   +218,76%
 
Wamu WKN 893906 News ! Winner2010
Winner2010:

Konflikte bei Fed....

37
22.10.11 09:47
Quelle:www.aktienbase.de/board65-aktienmärkte/board5-washin…

GAO stellt ernsthafte Konflikte bei der Fed fest
GAO = US Government Accountability Office
[US-Bundesrechnungshof, oberster Rechnungshof der USA, Anm. d. Übers.]
FED = US Federal Reserve
[US-Notenbank, Anm. d. Übers.]


{Eine detailliertere Analyse des für Senator Sanders erstellten Berichts des US-Bundesrechnungshofes finden Sie hier. Der gesamte Bericht des GAO ist hier einsehbar.}

19. Oktober 2011


Ein am Mittwoch herausgegebener neuer Untersuchungsbericht der US-Notenbank beschreibt ausführlich umfassende Interessenskonflikte, in die Direktoren ihrer Regionalbanken verwickelt sind. „Die mächtigste Einrichtung in den Vereinigten Staaten wird von Interessenskonflikten beherrscht,” sagte Senator Bernie Sanders nach Durchsicht des Berichts des obersten US-Rechnungshofes. Die Studie wurde aufgrund eines Änderungsantrages von Sanders bezüglich des Börsenreformgesetzes von letztem Jahr erforderlich und untersuchte die Praktiken der US-Notenbank, die niemals zuvor einer solchen unabhängigen und genauen Prüfung durch Experten unterzogen wurden. Sanders sagte: „Dies ist genau die Art von schändlichem Verhalten der Großbanken und der Wall Street, die so viele Amerikaner zur Weißglut bringt.“

Der GAO beschrieb genau einen Fall nach dem anderen, bei dem leitende Angestellte von Unternehmen und Finanzeinrichtungen ihren Einfluss als Direktoren der US-Notenbank dazu nutzten, ihre Firmen finanziell zu begünstigen und in mindestens einem Fall sich selbst Nutzen zu verschaffen. „Es ist natürlich nicht akzeptabel, dass so wenige Menschen so viel unkontrollierte Macht ausüben,” sagte Sanders. „Sie führen nicht nur die Banken, sondern auch die Institutionen, die für die Regulierung der Banken zuständig sind.“

Sanders erklärte, er werde mit führenden Volkswirtschaftlern zusammenarbeiten, eine Gesetzgebung zur Neustrukturierung der US-Notenbank ausarbeiten und der Auswahl der Notenbank-Direktoren durch die Bankenbranche einen Riegel vorschieben.
Wie der Bericht aussagt, birgt die Firmenzugehörigkeit von Direktoren der Notenbank zu solchen Bank- und Industrieriesen wie General Electric, JP Morgan Chase und Lehman Brothers „Reputationsrisiken“ für das US-Notenbanksystem. Indem man den Banken die Macht gibt, die Direktoren der Notenbank sowohl zu wählen als auch zu stellen, erweckt man „den Anschein eines Interessenkonflikts,“ fügt der Bericht hinzu.

Der 108-seitige Bericht stellt fest, dass mindestens 18 bestimmte gegenwärtige und ehemalige Vorstandsmitglieder der Notenbank mit Banken und Unternehmen in Beziehung standen, die während der Finanzkrise Rettungsdarlehen von der US-Notenbank erhalten hatten.

In der trockenen und verhaltenen Sprache von Wirtschaftsprüfern bemerkt der Bericht, dass es im Regelwerk der Notenbank keinerlei Einschränkungen dahingehend gibt, dass Direktoren gegenüber den Angestellten der US-Notenbank ihre Anliegen im Zusammenhang mit ihrer jeweiligen Bank mitteilen. Der Bericht erwähnt ebenfalls, dass viele Direktoren Aktien von Banken besitzen bzw. direkt für Banken arbeiten, die von der US-Notenbank überwacht und reguliert werden. Die Regeln, die die Notenbank geheim hält, lassen es zu, dass mit Banken verbandelte Direktoren an Entscheidungen teilhaben, bei denen es darum geht, wie viel Zinsen an Finanzeinrichtungen berechnet werden und welche Kreditsummen gesunden Banken und Finanzinstituten in „gefährdeter“ Lage gewährt werden. Sogar wenn Situationen entstehen, die mit den Konfliktregelungen der Notenbank kollidieren und Verzichts­erklärungen ausgestellt werden, werden jene laut US-Bundesrechnungshof vor der Öffentlichkeit geheim gehalten.

Der Bericht der parteiunabhängigen Untersuchungseinheit des Kongresses beschreibt, wenn auch ohne namentliche Nennung, mehrere Einzelfälle, bei denen sich Direktoren der US-Notenbank in einem Interessenskonflikt zu befinden schienen. Dazu zählen die folgenden:
Stephen Friedman – Im Jahre 2008 genehmigte die New Yorker Notenbank einen Antrag von Goldman Sachs, den Status einer Banken-Holding zu erhalten und damit Zugang zu billigen Darlehen der Notenbank zu erlangen. Im gleichen Zeitraum war Friedman, Vorsitzender der New Yorker Notenbank, Vorstandsmitglied bei Goldman Sachs und im Besitz von Goldman-Aktien, etwas, das gegen die Regeln der Notenbank verstieß. Ende 2008 erhielt er jedoch einen Freibrief, der nicht öffentlich gemacht wurde. Wie der US-Bundesrechnungshof feststellt, erwarb Friedman nach diesem Verzicht der Notenbank ohne deren Wissen von November 2008 bis Januar 2009 weiterhin Aktien von Goldman.
Jeffrey Immelt – Die Notenbank von New York beriet sich mit General Electric wegen der Bildung einer Commercial Paper1 Funding Facility (etwa: Finanzierungseinrichtung für Geldmarktpapiere, s. u., Anm. d. Übers.). Die Notenbank stellte GE später im Rahmen des Notkreditvergabeprogramms einen Betrag von 16 Milliarden US-Dollar an Finanzmitteln zur Verfügung, während Immelt, Vorstandsvorsitzender von GE, gleichzeitig Direktor im Vorstand der Notenbank New York war.
Jamie Dimon – Der Vorstandsvorsitzende der JP Morgan Chase saß zur gleichen Zeit im Vorstand der Notenbank von New York, als seine Bank Rettungsdarlehen von der Notenbank erhielt und von jener als Verrechnungsstelle für ihre eigenen Notkreditvergabeprogramme eingesetzt wurde. Im Jahre 2008 stellte die Notenbank JP Morgan Chase 29 Milliarden US-Dollar zur Finanzierung des Erwerbs von Bear Stearns zur Verfügung. Zu dieser Zeit überredete Dimon die Notenbank, JP Morgan Chase 18 Monate lang von den Erfordernissen der Vorschriften über Kapital­unterlegung und Fremdkapital zu befreien. Er überzeugte die Notenbank außerdem, riskante Aktivposten im Zusammenhang mit Hypothekendarlehen aus der Bilanz von Bear Stearns zu entfernen, bevor JP Morgan Chase jene notleidende Investmentbank erwarb.

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +86,60%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +62,14%
Amundi Japan TOPIX II UCITS ETF - EUR Hedeged Dist
Perf. 12M: +43,32%
Lyxor DJ Global Titans 50 UCITS ETF - Dist
Perf. 12M: +42,44%

Wamu WKN 893906 News ! BMG1900
BMG1900:

Winner2010: Konflikte bei Fed....

12
22.10.11 12:24
Das läuft wie Öl den Hals hinunter, auf den nächsten Termin mit dem Mediator bin ich gespannt.........
Wamu WKN 893906 News ! Winner2010
Winner2010:

@BMG1900....zum oben angeführten posting

21
22.10.11 13:30
interessant ist vorallem der letzte teil ganz zum schluss.....

"Jamie Dimon – Der Vorstandsvorsitzende der JP Morgan Chase saß zur gleichen Zeit im Vorstand der Notenbank von New York, als seine Bank Rettungsdarlehen von der Notenbank erhielt und von jener als Verrechnungsstelle für ihre eigenen Notkreditvergabeprogramme eingesetzt wurde. Im Jahre 2008 stellte die Notenbank JP Morgan Chase 29 Milliarden US-Dollar zur Finanzierung des Erwerbs von Bear Stearns zur Verfügung. Zu dieser Zeit überredete Dimon die Notenbank, JP Morgan Chase 18 Monate lang von den Erfordernissen der Vorschriften über Kapital­unterlegung und Fremdkapital zu befreien. Er überzeugte die Notenbank außerdem, riskante Aktivposten im Zusammenhang mit Hypothekendarlehen aus der Bilanz von Bear Stearns zu entfernen, bevor JP Morgan Chase jene notleidende Investmentbank erwarb..."


schade ist vielleicht nur,  das die WAMU- übernahmepraktiken nicht aufgeführt wurden !!

gruss
winner
Wamu WKN 893906 News ! faster
faster:

@wow

28
22.10.11 13:44
manchmal werden die schönsten verschwörungstheorien von der realität weit übertroffen. da gibt es eine studie eines schweizer instituts über die vernetzung und kontrolle von unternehmen.

nach dieser studie sollen 147 meist finanzinstitutionen etwa 40% von 43.000 transnationalen unternehmen kontrollieren.

wow.

und natürlich sind die gauner mittendrin, jpm und goldman sachs, hsbc und barclays.

kein wunder, dass wamu keine staatshilfen bekommen hat.

www.newscientist.com/article/...twork-that-runs-the-world.html

wenn ich eine deutsche übersetzung finde, stelle ich den link rein.
"ein silber panda oder ein silber kookaburra kann die welt verbessern, grins" crasht jpm
Wamu WKN 893906 News ! odin10de
odin10de:

@winner2010

17
22.10.11 13:45

Zitat:

schade ist vielleicht nur,  das die WAMU- übernahmepraktiken nicht aufgeführt wurden

--------------------------------------------------

 

diese Übernahmepraktiken sind noch beweisbar und daher dürfen die noch nicht darüber schreiben.

 

Aber da ist genau das was ich Vermutet hatte denn so eine Bank in der größe in einer so kurzen zeit als nicht mehr Zahlungsfähig hinzustellen ist eigentlich unlogisch.

So was geht mindestens über eine längere Zeit und das hätte man an den Quartalsberichten mitbekommen.

Hier kommen Gewinnsucht der Bank und das Ego eines Dimon zum tragen was (wenn sich das herausstellt mit der korrupten Übernahme) wirklich ein Erdbeben gleichkommt.

Ich hatte das schon vor 2 Jahren gebracht dass es das Watergate des Finanzsektors werden könnte. (Was ich auch so vermute)

 

Aber, wie immer meine pers. Meinung und soll nicht dazu Verleiten zum Kauf oder Verkauf dieser Aktie.

 

mfg

odin

Wamu WKN 893906 News ! faster
faster:

@wow 2

12
22.10.11 13:51
whaaat.de/truewords/?p=5268

ein deutscher text, und wenn man sich die grafik so ansieht, ich würde die zahl der dicken roten punkte auf nicht mehr als 30 beschränken.

und mir fehlt die banco santander, sowie generell einige chinesische banken, in dieser aufstellungt.
"ein silber panda oder ein silber kookaburra kann die welt verbessern, grins" crasht jpm
Wamu WKN 893906 News ! BMG1900
BMG1900:

Winner2010: ....zum oben angeführten posting

12
22.10.11 14:14
"schade ist vielleicht nur,  das die WAMU- übernahmepraktiken nicht aufgeführt wurden !!"

das Thema kommt noch, so sicher, wie das Amen in der Kirche.........
Wamu WKN 893906 News ! apple888
apple888:

wär ja auch zu auffallend

10
22.10.11 14:28
hätte Wamu auch so ne Riesenstaatshilfe wie Bear Stearns bekommen um dann von JPM übernommen zu werden
BMG1900: Der Sumpf der Mächtigen muß ausgetrocknet werden

BMG1900: Der Sumpf der Mächtigen muß ausgetrocknet werden 1312.10.11 20:38 #165387
Audit of the Federal Reserve Reveals $16 Trillion in Secret Bailouts
Posted by Noam Chomsky on July 21st, 2011

The first ever GAO(Government Accountability Office) audit of the Federal Reserve was carried out in the past few months due to the Ron Paul, Alan Grayson Amendment to the Dodd-Frank bill, which passed last year. Jim DeMint, a Republican Senator, and Bernie Sanders, an independent Senator, led the charge for a Federal Reserve audit in the Senate, but watered down the original language of the house bill(HR1207), so that a complete audit would not be carried out. Ben Bernanke(pictured to the left), Alan Greenspan, and various other bankers vehemently opposed the audit and lied to Congress about the effects an audit would have on markets. Nevertheless, the results of the first audit in the Federal Reserve’s nearly 100 year history were posted on Senator Sander’s webpage earlier this morning:  sanders.senate.gov/newsroom/news/...e73-4be2-a753-62060dcbb3c3
Text zur Anzeige gekürzt. Gesamtes Posting anzeigen >>>

bewerten
melden
Wamu WKN 893906 News ! Moses2010
Moses2010:

Wer glaubt noch an Wamu???

 
22.10.11 16:08
sehen wir einen Horizont???
Wamu WKN 893906 News ! The_Hope
The_Hope:

wow 3

9
22.10.11 16:14
was faster so ausgräbt :-)

"So sind Obama, Merkel, Sarkozy, Cameron oder wer immer gerade die Staatsführung bildet nur Marionetten der wirklichen Drahtzieher, die an der Wall Street, City of London und in Bankfurt sitzen. Die Elite kontrolliert das Geld und kauft die Regierungen ..."


das gefällt
Wamu WKN 893906 News ! liner50
liner50:

@Moses2010

 
22.10.11 16:17

du wirst immer einen Horizont sehen, die Frage stellt sich so nicht. Mache bilden sich ein, noch im dicksten Nebel einen zu erkennen.

Wamu WKN 893906 News ! --Alex--
--Alex--:

Zu Post #166023

 
22.10.11 16:19
Ist nun die Frage, ob es da einen weiteren Hintergrund gibt, der den WaMu Fall betrifft.

Bin gespannt, wie Sie in dem WaMu Fall reguliert, oder denkt man schon voraus, das es noh etwa 14Jahre gehen wird??
Wamu WKN 893906 News ! pepiat16
pepiat16:

WAMU Ballons heute

15
22.10.11 18:39
www.facebook.com/....2134904.1161422133&type=1&theater
Wamu WKN 893906 News ! Rabbit59
Rabbit59:

Moses 2010

 
22.10.11 18:54
das weiss kein Mensch...
Wamu WKN 893906 News ! pepiat16
pepiat16:

nochmehr

10
22.10.11 19:12
www.facebook.com/media/set/...161422133&type=3&theater
Wamu WKN 893906 News ! 4Blatt
4Blatt:

drrugby aus dem ihub

21
22.10.11 20:15
investorshub.advfn.com/boards/read_msg.aspx?message_id=68242593

Fsh, Interesting time table has been laid out.

A&G billing statement

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229111020000000000006.pdf

S&G Billing statement

www.kccllc.net/documents/0812229/0812229111019000000000010.pdf

9/13 THJMW issues her ruling and oppinion.
9/21 Settlement discussions begin
9/27 A&G reviews Settlement talks and waterfall with Soloman
9/27 Aurelius issues leave for appeal
9/30 A&G and S&G are reviewing term sheets
10/6 Court Omnibus THJMW orders EC and many others to the table
10/11 THJMW issues her selection for mediator
10/11 Debtor, CC, WMB file motions for support of appeal
10/14 EC issues an objection for SNH leave of appeal
10/16 Mediation parties submitted a 5 page report to mediator

Future Timeline

11/4 Mediator to file report with the court
11/7 Court will hold a status hearing 11:30am

Couple points of discussion:

Volume, insider trading and mediation

I like all other shareholders hope for a resolution by Jan 2012.

IMO: It is high probable. But I am exercising a word of caution based upon past trends and the players past actions.

I believe again EC has received a settlement. Its was better than before but not good enough. Thus, the mediation requirement by THJMW.

The axis of Evil (debtors, CC, SNH, AOC and indirectly GSA parties) have received a body shot from THJMW. Judge Lyons is the mediator. Good bad indiferent. I have no oppinion. But IMO: Judge Walrath does.. She wants this settled. Fairly and with the right parties at the table.

Do notice the that AOC asked about trading and THJMW did not reply to their request. Since then the voume has dried up.

Its too bad that she did not drag the FDIC and JPM into that room but at this time she could not. She could have but she elected against it.

AOC and countless others are staring down a loaded gun with ton's of bullets which could ruin their companies.

IMO: JPM and countless others have been playing this BK game for years. They all know the rules and they have been skirting around them for years. Then the WAMU big fish with cash comes. Now they are all fighting over the carcus. But in this three ring circus shareholders are caught in a fight for our life.

We again are in a great position with a loaded gun pointed at many of the medaition parties.

So: I like you am looking forward to a positive report from the mediator.

But am cautious but I beleive the mediation parties will settle.

Or THJMW grants the EC a leave of appeal for fair and reasonable pulling the GSA parties to the mediation and settlement table.

If that ever occurs let the witch hunt continue because the result will be AOC, debtors, CC and WMB will all get burned at the stake.

GLTA..

GO SG EC..

DrR..
Wamu WKN 893906 News ! mcpomm
mcpomm:

Paßt das nicht wunderbar zu uns?

17
22.10.11 20:52
"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du." [Mahatma Gandhi]

Alles meine Meinung
Wamu WKN 893906 News ! Winner2010
Winner2010:

Phantasien des holländischen tulpenonkels...

28
22.10.11 21:24
ein interessantes posting von user iriminage aus AB......


"Van Delfts Phantasien...
...unkommentiert stehen zu lassen (»don´t feed the trolls«) halte ich auch nicht für förderlich. Ich war seinerzeit dafür, ihn nicht zu sperren, solange er keine Forumsregeln verletzt. Also halte ich es für sinnvoll, auch aufzuzeigen, wo die Sollbruchstelle der Argumentation ist.


Natürlich richtet ein BK-Gericht nicht über Insider-Handel, das dürfte allen hier bekannt sein. Wenn aber die Richterin mit dieser Begründung die Disallowance über wenige 10-Millionen Dollars ausspräche, dann hätten die HFs ein riesen Problem. Dann hätte sie nämlich sozusagen amtlich festgestellt, daß IT stattgefunden hat. Bislang ist es nur der ausmalbare deutliche Umriß der Vermutung. Nach der Feststellung wäre dies nicht mehr unter den Teppich kehrbar. Vorher schon, denn auch in US gilt: Wo kein Kläger, da kein Richter. Wenn die Richterin es amtlich machte, dann gäbe es entsprechend an anderen Gerichten Saures für die Hedge-Fonds.

Du verstehst also, daß es nicht um 10 Millionen oder 100 Millionen geht, sondern um IT oder nicht, oder?

Wenn IT, dann Knast. Wenn nicht Knast, dann: Was filalacostet der Verzicht des EC auf das Ausmalen der Behauptung? Es geht in der Mediation nicht um 10 Mio oder 11 Mio, sondern um Hopp oder Topp. Wie weitgehend die HF zu pokern bereit sind? Kaffeesatzleserei - daher: Alles im Konjunktiv! Zumindest hat das EC an dieser Stelle nicht geringes erpresserisches Potential, und ich denke, sie werden es nutzen. Auf welcher Seite die Richterin in dieser Frage steht, hat sie deutlich gemacht, indem sie bereits die erweiterte Untersuchung abgenickt hat. Insofern ist Deine Argumentation mit den zulässigen und möglicherweise nicht zulässigen Claims gut, aber dennoch am Thema voll vorbei.

Unter diesen Prämissen zu diskutieren, wohin sich die HFs strategisch bewegen, halte ich daher nicht für realitätsfremde Schwärmerei, sondern für sehr naheliegend, wenn ich eine Einschätzung gewinnen will, wo wir stehen.

Was das GSA betrifft: Woher die Schwarzweiß-Sicht, daß es entweder in der vorliegenden Form bestehen bleiben, oder ganz gekippt werden muß?

Als Grundlage, dessen Modifikation die Richterin mit Sicherheit genauso erlauben würde, wie sie erlaubt hat, einen bereits abgelehnten POR zu modifizieren, könnte es durchaus auch im Sinne von Equity brauchbar werden. Das hat nichts damit zu tun, das Wasserfall-Prinzip außer Kraft zu setzen, sondern mehr Wasser hineinzugießen. Und hier beginnt der Bereich wilder Spekulation, die Du offenbar nicht in der Lage bist zu denken. Das ist Dein gutes Recht. Es gibt aber Leute, die es durchaus denken können.

Wenn es sich herausstellen sollte, daß JPM ein GSA mit Leuten vereinbart hat, von denen sie währenddessen wußten, daß diese IT betreiben, dann hat das etwas von Kollaboration. Bislang hat außerdem niemand on the record danach gefragt, was JPM denn im fraglichen Zeitraum getan hat. Waren es nur die HF, die das Hochkaufen mit nachfolgendem Crash am 11. März 2010 organisiert haben? Bislang hat niemand die Richterin aufgefordert, die Handelsaktivitäten von JPM im Zeitraum der GSA-Beratungen zu untersuchen. Vielleicht aus gutem Grund? Vielleicht WEISS das EC bereits, was es dazu wissen muß? In einer denkbaren zweiten Mediationsrunde könnte JPM dann durchaus Gründe sehen, teilzunehmen. Step by step...

Du fragst immer, woher das Geld kommen soll? Wenn JPM hier verborgene Gründe haben sollte, zu einem späteren Zeitpunkt doch in die Gespräche einzutreten, wären denkbare Themen die Besicherungen für TPS und die verschiedenen Milliardenrücklagen für die dieversen LiveInsurances, um nur zwei Beispiele zu nennen.

Wie gefühlte 50 Mal geschrieben: KÖNNTE !!!

Einen Schritt nach dem anderen. Soll ich mal Deine Beiträge aus dem letzten Jahr hervorholen nach dem Examiner-Bericht? Oder zum Thema Confirmation versus Non-Confirmation? Was hast Du nicht alles für unmöglich gehalten und viele gute Gründe dafür aufgeführt... was andere durchaus für realistisch gehalten haben. Siehe da: Examiner-Bericht als Hearsay abqualifiziert, Confirmation POR 6 denied, IT-Untersuchung stattgegeben, Confirmation POR 6amended denied, erweiterte IT-Untersuchung stattgegeben.

Woher also nimmst Du die inhaltliche Berechtigung, Large Greens Beitrag in den Bereich der Illusion zu verweisen? Bislang waren es im Wesentlichen Deine Annahmen, die nicht zutrafen.

Also erneut meine Bitte: Verschone mich und uns mit dem, was Du aus dem abgelehnten POR, der nach dieser zweiten Runde vermutlich toter als tot ist, als vermeintliche Wirklichkeit ableitest. Die Beteiligten reden hinter verschlossenen Türen mit Sicherheit über ganz andere Fakten, als Du jemals zu Gesicht oder Ohren bekommen wirst. Wir werden ein Ergebnis hören. Wenn überhaupt.

Und dann werden wir erleben, wie die Richterin damit umgehen wird. Im Fall des Scheiterns ebenso, wie im Fall eines Kompromißwegs. Das vorwegzunehmen, trauen sich nicht einmal die größten Optimisten.
Darüber zu spekulieren, was sein könnte, WENN... ja, das macht durchaus Sinn. Diese Spekulation mit Verweis auf das, was Du »die Fakten« nennst (den toten POR), als Unsinn abzuqualifizieren - das hat was von Merkel: Griechenland wird »gerettet«, alternativlos. Jaja...."

´n schönen Abend noch!
Wamu WKN 893906 News ! hardy14
hardy14:

iriminage

8
22.10.11 21:31
ich kann nur sagen/schreiben:

HUT AB
Wamu WKN 893906 News ! waswesichxx
waswesichxx:

katphi, kesi und Emma

33
22.10.11 21:38

haben die Polizei heute als Freund und Helfer eingespannt.

 

Lg

(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Wamu WKN 893906 News ! 450543
Wamu WKN 893906 News ! Thales von Milet
Thales von Mil.:

susman's economic

12
22.10.11 23:34
nabend @all

… sitze gerade mit schuettelfrostaehnlichen symptomen im bett, waehrend meine kumpels gepflegt feiern gehen :( - naja, es soll nicht nachteilig fuer das grosse ganze sein,da der klare blick auf die dinge nicht ganz verloren ist.

ich bin mir jetzt nicht sicher,aber trotzt meiner zweieinhalbjaehrigen verfolgung dieses awesome thread kann ich mich nicht erinnern, ob schon mal eine mgl. verguetung/belohnung/praemie/boni od. ne kiste bier fuers susman’s team diskutiert wurde?

wenn man die rechnungen von susi so anschaut,werden sie durch den wamu-fall nicht wirklich uebig verguetet bzw. vermoegend - im vergleich zu rosi!

rosi kann z.b. “jpm” damit belegen, “schau wieviel wir getan haben” wir waren nicht untaetig – wir haben jeglichen stein umgelegt und alle auf eine moeglicher loesungsstrasse gelegt. (nutzen: erstmal ne menge zeit- der neue por6 (draft) ist nen schoenes bsp.)

das die rechnungen fuer susi und seine kanzlei sprechen, da bin ich mir sicher. absolut professionelles und integeres verhalten. zieml. selten in so einer branche !!

erfolg wird in jedem unternehmen mit einer rendite ausgedrueck, auch bei einer a-kanzlei. was steck ich rein was krieg ich raus – wenn dies positv ist od. wird (z.b.mind. >2,6%) – rein mit der kohle und investieren. je hoeher desto "besser" ;)

ich erinnere mich an die fuer mich sehr warmen worte der susi jungs lt. internet:

How We Handle Cases

[..] “We cannot afford to lose. And we cannot afford to win inefficiently” […]
[...] “In short, we know how to economize.”[…]*

* www.susmangodfrey.com/...oryUseAbsoluteOnSearch=True&id=75

eine absolut klasse “punch line”

however, ich werfe die frage in die newsarme zeit ….wie koennte ein mgl. “gewinn” fuer susi aussehen. eine unsterbliche reputation is nen bissle wenig!!

ich fang mal an, susi ballert das ding “sturmreif” und zieht dann mit einer uebernahmetruppe rein (gab schon mal die diskus. wegen wal mart)
gewinn: susi bekommt fuer sich und seine nachfahren lebenslang coole rabatte ;)



ps: eh hier jmd. schreibt, dass susi seine rechnungen niedrig haelt, um bei einer mgl. "niederlage” dennoch erhobenen hauptes raus gehen kann seh ich persoenlich nicht, denn dann wird man ihn jedesmal bei neukundenakquise vorhalten, nicht genug fuer seine mandanten zu tun– ein todesurteil fuer eine kanzlei - das tapfere susi team kriegt dann eve. nur noch mcjob’s

(und wie wuerde rosi dastehen??)

also: “failure is not an option” **

** en.wikipedia.org/wiki/Failure_Is_Not_an_Option (obwohl ich kein fan von wikipedia-quellen bin)

schoenes we noch ….
Wamu WKN 893906 News ! Rabbit59
Rabbit59:

Google-Übersetzer tippt das mal in

8
22.10.11 23:41
den Übersetzer und hört die Sprachversion

meine nachbarin hat kohlmeisen aber was macht der hahn auf meinem esel

Deutsch Englisch - mit Sprachversion  ...suppi
Wamu WKN 893906 News ! odin10de
odin10de:

Ein Leserbrief

14
23.10.11 06:03
Link:
www.welt.de/finanzen/article13675307/...ert-auf-zu-wetten.html


vor 9 Stunden Antwort auf Ostonkel
GoldMorgs, Goldman Sachs, JP Morgan und solches haben mit schweren shortcrashangriffen die Bankenkrise angesetzt und schlimmer gemacht, zig Billionen Schäden verursacht und jetzt die Eurokrise. Deswegen hüpsen unsere Politiker jetzt wie mit Ameisen im Hosen hin und her und versuchen unseres sinkendes Euroshiff zu retten.
Keiner hat Fahndung gegen der GoldMorgs einleiten lassen, ganz ehrenlos, merkwürdig, oder ?? Ehemalige Politiker bekommen Taschen voll Silbertalern von der GoldMorgs; Tony Blair, Prodi, Sütherland, usw, usw. Wir, www,LOTto,KG   haben Anzeige bei NL Staatsanwalt eingereicht, der aber einen Verbot bekommen hat der NL GoldMorgsmithilferegierung. Deswegen haben wir jetzt beim BKA Anzeige eingereicht.

GoldMorgs sind auch schuldig zur schwachen Gruendung der Euro. Damals haben GoldMorgs mit schweren Valuta-Angriffen die Sued-EU Wirtschaften bedroht, sogar Italien, und wie jetzt die Politiker wie mit Ameisen im Hosen hin und her huepsen lassen. Zum Schutz gab es uebereilt die Euro-umstieg.

GoldMorgs versuchen Euro und EU zu verschrotten, vor allem Deutschland, vor allem die Deutsche Bank. Weswegen ??
Genau wie du schreibst, Frank Stocker.In Deutschland ist konstruktives Kapitalismus noch herrschend, statt destruktives GoldMorgs Pfluendergewinnfundamentalismus.  Die BDR hat noch eine gute Sozialversicherung,zugleich auch die weltbeste produzierende und exportierende Wirtschaft, trotz nur wenig eigene Rohstoffe. Dieses Beispiel ist für der USA Bürgern sehr attraktiv, deswegen wollen die GoldMorgs es beseitigen. In der USA der GoldMorgs bekommen 400 Superreichen mehr Geld als 150 milionen Bürger und 50 Milionen leben unter Armutsgrenze mit Essenscheine, Zahl rash ansteigend.
Wamu WKN 893906 News ! odin10de
odin10de:

Gut erkannt .....

10
23.10.11 06:30
Link:
derstandard.at/1317019820984/...ung-nur-ueber-Steuern-moeglich

Zuerst das Eigenkapital in Form von fürstlichen

Vorstandsgehältern, Dividenden und Ausschüttungen mit vollen Händen verjubeln, und dann im Falle der Not den Staat mir der Systemrelevanz Rettungen im allermassivsten Umfang abpressen, das ist ein weltweit unschlagbares Geschäftsmodel zur Schröpfung des Staates und der Allgemeinheit, das auf der gigantitischen Unfähigkeit und Korrumpierbarkeit von Politik basiert mit der man immer mit Sicherheit rechnen kann. Wird eine vernünftige Bankenregulierung jemals kommen, oder
muß auch in Zukunft immer alles zusammenbrechen bis sich etwas ändert und man wieder von neuem das gleiche machen kann?
Wamu WKN 893906 News ! odin10de
odin10de:

JP-Morgan-Chef wettert gegen Regulierung

24
23.10.11 06:32
von Kirry aus W.O

P-Morgan-Chef wettert gegen Regulierung

Link:
derstandard.at/1317018954076/...Chef-wettert-gegen-Regulierung

Seine verbal aggressive Kritik trieb Kanadas Notenbankchef zur Weißglut

Washington - Der Chef der US-Großbank JP Morgan, Jamie Dimon, sorgt mit seinem radikalen Anti-Regulierungskurs zunehmend auch in der eigenen Branche für Kopfschütteln. In seinem Kampf gegen die als Basel III bekannten neuen Kapital- und Liquiditätsvorschriften könnte er nun den Bogen überspannt haben. Bei einem Treffen von Spitzenbankern mit Kanadas Notenbankchef Mark Carney in der vergangenen Woche in Washington habe sich Dimon in aggressivem Tonfall über die schärferen Regeln beschwert, berichten Personen, die mit dem Ablauf der Gespräche vertraut sind.

Schließlich habe Carney sichtlich erzürnt den Raum verlassen. Der Vorfall irritierte nicht nur anwesende Banker, sondern machte offenbar auch Dimon nachdenklich. Denn er rief ein paar Tage später bei dem Notenbankgouverneur an und versuchte, die Wogen zu glätten, wie es aus Dimons Umfeld heißt.

Banken um Image besorgt

In der Branche ist man besorgt, dass dieser Auftritt das Image der Banken weiter schädigen und dem Kampf gegen eine übermäßige Regulierung einen Bärendienst erweisen könnte. Denn Carney wird als Nachfolger des künftigen EZB-Chefs Mario Draghi an der Spitze des Finanzstabilitätsrats gehandelt - dem einflussreichen Gremium von Regulierern, das den 20 führenden Industrie- und Schwellenländern Ratschläge in Finanzfragen erteilt. "Es war Dimons Stil, der alle umgehauen hat, nicht der Inhalt", sagt ein Banker, der mit dem Treffen vertraut ist. Dimon verspiele damit auch seinen Ruf als Branchenvertreter, der in der US-Regierung Gehör finde. So war er als Chef eines der Häuser, die nahezu ohne Kratzer durch die Finanzkrise gekommen ist, oft ein wichtiger Berater der Poltik.

Doch seit einigen Wochen spricht der im Allgemeinen für seine offene Art bekannte Spitzenbanker Tacheles. So brandmarkte er Basel III unlängst als "anti-amerikanisch". Bei dem Treffen in Washington setzte er noch eins drauf: "Ich habe die Regeln anti-amerikanisch genannt, weil ich Amerikaner bin. Ich halte sie aber auch für anti-europäisch", sagte er laut einem Teilnehmer. Die neuen Liquiditätsregeln habe er als "verwirrenden Unsinn" kritisiert. Die Vorschriften seien von Regulierern, Akademikern und Personen aufgesetzt worden, die keine Erfahrungen mit den Finanzmärkten gemacht hätten. Zudem zog er einem anderen Teilnehmer zufolge lautstark über den geplanten Kapitalzuschlag für vernetzte Großbanken her.

Kanadas Notenbankchef habe zunächst noch ruhig reagiert und erklärt: "Ich höre, was Sie sagen, aber es wird Sie nicht überraschen, dass ich eine andere Meinung habe. Das sind vernünftige Antworten auf die Finanzkrise", antwortete Carney laut Teilnehmern. Doch Dimon hörte nicht auf und wurde offenbar zunehmend vehementer. Auch Beschwichtigungsversuche von Kollegen verpufften wirkungslos. Schließlich sprang Carney auf und ging hinaus, erinnerte sich eine Person mit Kenntnissen über den Ablauf des Treffens. Deutsche-Bank-Chef Josef Ackermann, der auch Präsident des Weltbankenverbands IIF ist, habe dies zunächst mit dem engen Terminplan des Notenbankers zu erklären versucht. Doch anschließend schickte der Schweizer Finanzkreisen zufolge einen offiziellen Brief an Carney, um die Wogen zu glätten. (APA/Reuters)

Seite: Übersicht ... 6639  6640  6642  6643  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mr. Cooper Group Inc. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
46 13.475 █ Der ESCROW - Thread █ union TH46 17:49
60 67.383 Coop SK Tippspiel (ehem. WMIH) ranger100 Terminator100 13:08
8 1.304 WMIH + Cooper Info Orakel99 lander 06:59
162 86.761 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang noenough 21.03.24 17:04
349 198.955 Wamu WKN 893906 News ! plusquamperfekt union 10.03.24 17:21

--button_text--