ROUNDUP/Aktien New York: Kurse ziehen an - Facebook beflügelt Nasdaq

Donnerstag, 26.04.2018 17:41 von dpa-AFX

Sonnenaufgang über New York, wo die Wall Street zu Hause ist.
Sonnenaufgang über New York, wo die Wall Street zu Hause ist. pixabay.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat am Donnerstag nach dem Kursrutsch zu Wochenbeginn und den anschließenden moderaten Gewinnen am Vortag deutlich Fahrt aufgenommen. Vor allem an der Technologiebörse Nasdaq ging es dank starker Quartalsberichte von Schwergewicht Facebook (Facebook Aktie) und des Internet-Bezahldienstes Paypal steil bergauf. Etwas Rückenwind für den Aktienmarkt kam auch von den sinkenden Renditen für US-Staatsanleihen. Gute heimische Konjunkturdaten hatten indes keinen erkennbaren Einfluss.

Zuletzt gewann der Leitindex Dow Jones Industrial 0,74 Prozent auf 24 261,27 Punkte, während der marktbreite S&P 500 um 0,71 Prozent auf 2658,03 Punkte vorrückte. Derweil stieg der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 um satte 1,71 Prozent auf 6625,57 Zähler.

Facebook-Aktien gehörten mit einem Kurssprung von 9,10 Prozent auf 174,22 Dollar (Dollarkurs) zu den größten Gewinnern im Nasdaq 100. Das Online-Netzwerk hatte im ersten Quartal den fast ausschließlich mit Werbung erwirtschafteten Umsatz sowie den Gewinn kräftig gesteigert und die Analystenerwartungen übertroffen.

Trotz der Kontroverse um die Weitergabe von Nutzerdaten an die Firma Cambridge Analytica gebe es keine Anzeichen für nachlassende Werbeeinnahmen des Online-Netzwerks, schrieb Goldman-Analystin Heather Bellini. Allerdings entbrannte diese auch erst einige Tage vor dem Quartalsende. Indes rechnet Facebook mit einem Dämpfer für sein Europa-Geschäft durch die neue EU-Datenschutzverordnung.

Bei PayPal konnten sich die Aktionäre über ein Kursplus von 3,38 Prozent freuen. Der Internet-Bezahldienst hatte zu Jahresbeginn von den boomenden Ausgaben im Internet profitiert. Dagegen büßten Ebay-Aktien als Schlusslicht im Nasdaq 100 6,29 Prozent ein. Sowohl der Quartalsumsatz des Online-Auktionshauses als auch der Ausblick enttäuschten. Für die Titel des Chipkonzerns Qualcomm ging es um 0,19 Prozent nach unten - ihnen half es nur wenig, dass die Quartalsresultate trotz einer rückläufigen Entwicklung aufgrund eines hartnäckigen Patentstreits mit Apple (Apple Aktie) besser als erwartet ausgefallen waren.

Auch außerhalb der Technologiebranche gab es positive Unternehmensnachrichten. Beim Paketdienst UPS stand dank des Gewinnsprungs zu Jahresbeginn ein Kursanstieg von 3,09 Prozent zu Buche. Der Gasekonzern Praxair erfreute die Anleger vor der anstehenden Fusion mit dem deutschen Rivalen Linde mit einem überraschend starken Jahresauftakt. Die Anteilscheine legten um 2,07 Prozent zu. Dass Visa (Visa Aktie) nach einem Gewinnsprung im ersten Quartal die Jahresziele anhob, ließ die Aktien des Kreditkartenanbieters um 4,44 Prozent steigen.

Der Coca-Cola-Konkurrent PepsiCo hatte trotz der Flaute im heimischen Softdrink-Geschäft Umsatz und Gewinn gesteigert, was den Aktien ein Plus von 2 Prozent bescherte. Auch Ford und Fiat Chrysler überzeugten mit ihren Zahlen: Die Aktien der beiden Autobauer legten um 1,95 beziehungsweise 0,34 Prozent zu. Dagegen büßten die Anteilscheine des Konkurrenten General Motors (GM) 2,34 Prozent ein.

Bei AT&T mussten die Anleger einen Kursrutsch von 6,55 Prozent verkraften, nachdem der US-Telekomriese enttäuschende Quartalszahlen vorgelegt hatte. Während der Umsatz zurückgegangen war, war der Gewinn trotz eines deutlichen Anstiegs hinter den Analystenerwartungen zurückgeblieben. Für die Papiere der Fluggesellschaft American Airlines ging es um 5,48 Prozent bergab - sie hatte zu Jahresbeginn einen heftigen Gewinneinbruch verzeichnet und senkte daher das Jahresgewinnziel./gl/he