Top-Thema

16:49 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York: Fed-​Signale hieven S&P 500 auf Rekordhoch

Ölpreise deutlich gefallen

Mittwoch, 12.06.2019 17:38 von dpa-AFX

Offshore-Plattform (Symbolbild).
Offshore-Plattform (Symbolbild).
© curraheeshutter / iStock / Getty Images Plus / Ge.

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch deutlich unter Druck geraten. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 61,02 US-Dollar. Das waren 1,27 Dollar (Dollarkurs) weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,39 Dollar auf 51,88 Dollar.

Belastet wurden die Ölpreise durch die hohen Rohölvorräte in den USA. Die Bestände sind in der vergangenen Woche überraschend gestiegen. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 1,0 Millionen Barrel gerechnet.

Rohstoffexperten der Commerzbank (Commerzbank Aktie) verwiesen auf jüngste Prognosen der US-Energiebehörde EIA, die den Anstieg der globalen Ölnachfrage in diesem Jahr nach unten revidiert hatte./jsl/jha/