Dienstag, 23.02.2021 11:16 von ARIVA.DE | Aufrufe: 31

Evonik Industries-Aktie heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Lagerung von Fässern mit Chemikalien (Symbolbild). © industryview / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

Im deutschen Wertpapierhandel notiert die Aktie von Evonik Industries (Evonik Industries-Aktie) aktuell etwas leichter. Das Papier notiert gegenwärtig bei 28,15 Euro.


Am Aktienmarkt liegt das Wertpapier von Evonik Industries zur Stunde im Minus. Das Wertpapier verbilligte sich um 5 Cent. Derzeit wird die Aktie an der Börse mit 28,15 Euro bewertet. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von Evonik Industries dennoch besser da. Der MDAX (MDAX) liegt aktuell sogar um 2,36 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 31.267 Punkte.

Das Unternehmen Evonik Industries

Die Evonik Industries AG zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Spezialchemie. Das Unternehmen ist in einer Vielzahl von Märkten und Anwendungsgebieten tätig und produziert chemische Produkte und Systemlösungen für Konsumgüter, die pharmazeutische Gesundheitsversorgung, Tierernährung, den Energiemarkt, die internationale Kunststoff- und Gummiindustrie und Hightech-Anwendungen auf chemischer, thermischer und mechanischer Basis. Die Produkte des Unternehmens finden sich unter anderem in Hygieneartikeln, Solaranwendungen, Verpackungen, Halbleiterelektronik, Batterien, Baumaterialien, Farben und Lacken oder Pflanzenschutzmitteln wieder. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 4. März 2021 geplant.

So steht's um die Konkurrenz

  Evonik Industries Dupont De Nemours Ciech Lanxess PPG Industries
Kurs 28,15 57,26 € 7,30 € 60,96 € 110,00 €
Performance 0,18 +0,26% -2,54% -1,65% -0,90%
Marktkap. 13,1 Mrd. € 42,0 Mrd. € 385 Mio. € 5,33 Mrd. € 26,0 Mrd. €

So sehen Analysten die Evonik Industries-Aktie

Der Anteilsschein von Evonik Industries wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Evonik auf "Outperform" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Analyst Gunther Zechmann untersuchte in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie die Auswirkungen steigender Zinsen auf die Pensionsverpflichtungen europäischer Chemiekonzerne. Höhere Zinsen bedeuten, dass die Unternehmen in ihren Bilanzen niedrigere Pensionsrückstellungen bilden müssen. Evonik und Bayer wiesen unter allen von ihm beobachteten Werten die höchsten Nettopensionsverpflichtungen im Verhältnis zur jeweiligen Marktkapitalisierung auf. Insofern zählten diese Unternehmen zu den größten Profiteuren in einem Umfeld steigender Zinsen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
29,88
+3,36%
Evonik Industries Chart
31.310,93
+1,94%
MDAX (Performance) Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Evonik Industries
Ask: 0,58
Hebel: 5,02
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: TT3ZRJ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Phunware Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: