Donnerstag, 20.05.2021 12:35 von ARIVA.DE | Aufrufe: 167

Euro Stoxx 50 heute kaum bewegt – Danone mit größtem Kursgewinn

Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild). pixabay.com

Die Aktie von Danone ist aktuell der größte Gewinner im Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50). Das Kursbarometer gewinnt 55 Punkte.


Bären und Bullen halten sich gegenwärtig im Wertpapierhandel die Waage. Der Euro Stoxx 50 verzeichnete nur einen sehr kleinen Anstieg von 0,34 Prozent. Der Index kommt jetzt auf 3.950 Punkte.

Diese Aktien können aktuell zulegen

Gut gelaufen sind unter den Werten im Index die Papiere von Danone, der Deutschen Telekom und Vonovia. Das Papier von Danone verzeichnet die stärkste Verteuerung. Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags gewann es 1,34 Prozent an Wert hinzu. Die Aktie von Danone kostet zur Stunde 59,54 Euro. Die Danone S.A. ist ein in der Lebensmittelbranche tätiger Konzern, der sich insbesondere auf Milchprodukte, Getränke und Babynahrung spezialisiert hat. Verteuert hat sich auch das Wertpapier der Deutschen Telekom. Investoren zahlen derzeit 1,31 Prozent mehr für das Papier als zum Handelsschluss des vorigen Handelstages. Zuletzt notierte die Aktie bei 16,81 Euro. Bei einem Wertanstieg von 0,98 Prozent ist auch das Wertpapier von Vonovia erwähnenswert, die aktuell auf dem dritten Platz in der Kursliste des Euro Stoxx 50 liegt. Der Preis für das Papier liegt gegenwärtig bei 51,62 Euro.

Für diese Titel geht es abwärts

Rote Zahlen leuchten auf der Kurstafel derzeit für Inditex, die Banco Santander und die Amadeus IT Group auf, die Indexaktien mit der aktuell schlechtesten Performance. Am schlechtesten lief es für die Aktie von Inditex. Das Wertpapier von Inditex notierte zuletzt bei 31,72 Euro. Gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag entspricht dies einem Verlust von 2,04 Prozent. Gefallen ist auch der Kurs für das Papier der Banco Santander. Es verbilligte sich um 1,54 Prozent. Zur Stunde kostet die Aktie der Banco Santander 3,28 Euro. Ebenfalls leichter notiert die Amadeus IT Group mit einem Abschlag von 1,53 Prozent. Für das Wertpapier liegt der Preis derzeit bei 58,10 Euro.

Die Bilanz des Euro Stoxx 50 seit Jahresbeginn ist weiterhin positiv. Seit Anfang Januar hat sich der Wert des Aktienbarometers um 10,59 Prozent verbessert. Im Euro Stoxx 50 werden die 50 wichtigsten Aktien aus jenen europäischen Ländern zusammengefasst, die an der Gemeinschaftswährung Euro beteiligt sind. Dies unterscheidet ihn vom Stoxx Europe 50 Index, der sich auf alle europäischen Ländern bezieht. Beide Indizes werden von Stoxx Ltd. berechnet, einem Tochterunternehmen der Deutschen Börse AG. Der Euro Stoxx 50 ist streng regelbasiert, bei der Zusammensetzung werden die Marktkapitalisierung vom Streubesitz und die Branchenzugehörigkeit der Titel berücksichtigt. Gewichtet werden die ausgewählten Aktien nach Marktkapitalisierung, wobei der maximale Anteil einer Aktie am Index auf zehn Prozent beschränkt wurde. Vor allem französische und deutsche Aktien werde derzeit im Euro Stoxx 50 geführt.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.

Kurse

  
57,64
+0,88%
Amadeus IT Group Realtime-Chart
3,145
+1,68%
Banco Santander Realtime-Chart
60,54
+5,65%
Danone Realtime-Chart
17,716
-0,51%
Deutsche Telekom Chart
4.123,04
+0,49%
Euro Stoxx 50 Chart
33,104 $
0,00%
Inditex Chart
56,28
+0,11%
Vonovia Chart
Werbung
Mehr Nachrichten zur AMD Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: