Anzeige

  

+++ DEPOT-BOOSTER +++: Auf welche Aktien man jetzt setzen muss! Sektor-Rotation läuft – kommen Sie nicht zu spät!

Donnerstag, 22.04.2021 08:18 von Jörg Schulte - Aufrufe: 8940

Solarenergie – der neue König der Elektrizität! Dank dem Atomausstieg hierzulande und in der EU wächst die Solarenergie. Und das tut Silber gut! Denn derzeit werden in einem Solarpanel etwa 20 Gramm Silber verbaut.

 

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

 

überall wird massiv Silber gebraucht! Erzeugte China im Jahr 2019 rund 200 Gigawatt durch Solarenergie, sollen es bis 2025 schon etwa doppelt so viel werden. Die EU will die Solarkapazität von 145 Gigawatt bis 2024 auf etwa 240 Gigawatt steigern. Auch die USA und Indien rechnen mit steigenden Kapazitäten im Solarbereich.

 

Ein anderer Sektor, der viel Silber verschlingt, ist die Automobilindustrie. Die Schätzungen zum Verbrauch werden ständig nach oben angepasst, so etwa vom Silver Institute oder von Metal Focus. Der Grund dafür ist unter anderem die immer weiter voranschreitende Technik, die in den Fahrzeugen verbaut wird. So rechnet das Silver Institute mit fast 90 Millionen Unzen Silber pro Jahr, die in den nächsten Jahren von der Automobilindustrie gebraucht werden. Und sollte das autonome Fahren Fortschritte verbuchen, dann käme auch aus diesem Bereich zusätzlicher Silberbedarf. Auch die Ladestationen für Elektroautos brauchen einiges an Silber.

 

So wird für 2021 ein Anstieg des Silberverbrauchs von elf Prozent prognostiziert. Auch die Industrie außerhalb des Automobilsektors soll vermehrt Silber verbrauchen, da sich das Edelmetall mit seinen Eigenschaften in immer mehr Anwendungen findet.

 

Davon werden entsprechende Unternehmen massiv profitieren, wie das bereits im Mai des vergangenen Jahres vorgestellten TOP-Developer Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT). Schon kurz nach unserer Erstvorstellung konnten sich unsere Leser über dreistellige Renditen freuen! Und nun, etwa 11 Monate später, ist es wieder so weit, mit dem gleichen Unternehmen an den vorherigen Erfolg anzuknüpfen!

 

 

WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT

 

Auch wenn man an der Börse und im Leben nach vorne schauen sollte, sollten wir an dieser Stelle nochmals einen Blick in den „Rückspiegel“ werfen.

 

Am 04. Mai 2017 wurde Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) zum ersten Mal an der kanadischen Börse gehandelt. Durch den Börsengang nahm das Unternehmen rund 4 Mio. CAD ein, womit ein Joint Venture, mittlerweile 65:35 zugunsten Aztec, über eine ‚Porphyry Gold-Kupfer Discovery‘ namens ‚Cervantes‘ in Sonora Mexiko abgeschlossen wurde, sowie ein 75:25 Joint Venture (Aztec 75 %) an einem ‚CRD‘-Silber-Blei-Zink-Gold Projekt namens ‚Tompstone‘ in Arizona, USA im Unternehmen zusammengeführt wurde.


Sofort startete Aztec mit der Erkundung des ‚Cervantes‘-Goldprojekts in Mexiko und strebte parallel dazu noch den Börsengang an die amerikanische Börse an. Dieser Börsengang wurde am 20. Nov. 2017 Realität. Als quasi Investor der ersten Stunde kann man den Minengigant Coeur Mining bezeichnen, der mit rund 1,9 Mio. Aktien ein bedeutender Aktionär ist und dem Unternehmen mit seiner kompletten Expertise zur Seite steht.


 

TOP-Unternehmen -TOP- Projekte - TOP-Management!



Wenn neben den Fundamentaldaten, die wir oben schon kurz angerissen haben dann auch noch die Komponente Management passt, dann müssen bei Investoren die Alarmglocken schrillen! Mit dem Rohstoff-Veteran Bradford Cooke, dem Gründer und CEO des bedeutenden Silberproduzenten Endeavour Silver (Marktkapitalisierung rund 1,1 Mrd. CAD), im Team ist der Erfolg eigentlich nur folgerichtig! Unterstützt wird der Endeavour Silver-Spitzenmanager von weiteren Hochkarätern der Branche, wie zum Beispiel:


Simon Dyakowski, der dem Unternehmen als CEO vorsteht. Er bringt mehr als 12 Jahre Erfahrung in Unternehmensentwicklung und Kapitalmmarkt in das Unternehmen ein. Er verfügt zudem über starke Expertise in der strategischen Planung, Ausführung, Finanzierung und Vermarktung von Explorationsunternehmen.


Der MBA der University of British Columbia, und CFA-Charters mit Abschluss in Finanzwesen, den er an der University of Western Ontario erwarb, arbeitete bereits bei der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ und der Royal Bank of Canada, wo er sich mit kanadischen Firmenkunden aus dem Investment-Grade- und Mid-Marked-Bereich auseinandersetzte. Auch in den Abteilungen Equity Research und Equity Sales bei Salman Partners und Leede Financial konnte er viel Erfahrung sammeln, bis er dann als Berater zur TSX Venture Exchange wechselte.


Die Geologenikone Allen David v. Heyl, gehört seit Mitte des Monats zum Aztec-Team, als Chefgeologe.


Herr Heyl spielte bereits Schlüsselrollen bei der Entdeckung und Bewertung von mehr als 30 Millionen Unzen Gold und 25 Millionen Tonnen Kupfer. Er Arbeitete bereits für die Unternehmen Marmato-Echandia in Kolumbien für Colombia Gold (jetzt Aris Gold), Pierina, Alta Chicama und Quicay (jetzt Centauro), Barrick, Motherlode (jetzt Corvus Gold) und Reward (jetzt Waterton) in Beatty, Nevada, Tantahuatay, Cuajone, Quelleveco, Southern Peru Copper; Rio Blanco für Monterrico Metals (jetzt Zijin Mining); El Toro, Minaspampa (beide jetzt COMARSA), Tres Cruces und Nueva Condor/Huampar für OroPeru.


Aber auch der Finanzchef (CFO), Philip Yee kann eine beeindruckende Vita vorlegen! Yee ist ein professioneller Buchhalter mit Abschlüssen in Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Unternehmensführung, Regulierung und Compliance, Buchhaltung und Rechnungsprüfung sowie Steuern für private und öffentliche Unternehmen.


Von 1997 bis 2003 war er als Controller für die Augusta Group tätig. Im Anschluss daran hatte er verschiedene Funktionen bei Endeavour Silver Corp. inne, unter anderem als Chief Financial Officer. Von November 2009 bis Oktober 2011 war er Chief Financial Officer und Vice-President of Finance bei Parallel Resources. Von 2003 bis heute ist er Controller, Chief Financial Officer und Vice-President of Finance bei der Canarc Resource Corp.!

 

 

SUPER NEWS: Aztec dreht bei ‚Tompstone‘ voll auf!!!



Wie das Unternehmen gestern mitteilte, drehen sich die Bohrer wieder, weshalb die ersten News nicht mehr lange auf sich warten lassen sollten! Denn die neuen Bohrungen des ‚Phase-2-Reverse-Circulation‘-Bohrprogramms werden im Durchschnitt nur 150 m tief gebohrt! Gestartet werde, so Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) zunächst mit 20 ‚Rückspül‘-Bohrungen über eine Gesamtslänge von 3.000 m.


Ausgerichtet ist das Bohrprogramm auf die weitere Erkundung der Mineralisierung, die im Rahmen der ‚Phase 1‘-Bohrungen in und um die ‚Contention‘-Mine gefunden wurde.

 

 

Deshalb erwarten wir weitere Volltreffer!!!



Wenn wir uns die Bohrergebnisse des ‚Phase 1‘-Bohrprogramms nochmals in Erinnerung rufen, wird uns schnell klar, dass nun wieder eine ganz heiße Phase bei Aztec Minerals beginnt!

 

Denn die Treffer aus dem vergangenen Jahr mit zum Beispiel: 6,18 g/t Gold (Au) und 77,2 g/t Silber (Ag) für 7,15 g/t Goldäquivalent (AuEq) über 15,24 m oder 4,18 g/t Au und 174,2 g/t Ag für 6,36 g/t AuEq und 3,18 g/t Au und 136,4 g/t Ag für 4,89 g/t AuEq sprechen eine eindeutige, ja fast einmalige, Erfolgssprache!

Zu erwähnen ist zudem noch, dass alle Bohrlöcher auf eine oberflächliche Oxid-Gold- und Silbermineralisierung stießen, die mit Eisen- und Manganoxiden, Ton- und Kieselerde-Alteration, Quarzadern und Porphyrgängen assoziiert ist, die den brekziösen Sandstein/Schluffstein der ‚Bisbee‘-Gruppe entlang der ‚Contention‘-Verwerfung durchschneiden.


Konkret soll mit dem neuen Bohrprogramm die Westseite der breiten Gold-Silber-Mineralisierung unter und um die ‚Contention‘-Grube herum genauer erforscht werden, um die Gold-Silber mineralisierte Zone, mit großen Tonnagen, in ungefähren vertikalen Abständen von 50 m zu durchschneiden. Dazu werden die Bohrlöcher in einem seitlichen Abstand von 50 bis 100 m angesetzt, je nach der vorhandenen Bohrlochkonfiguration.

 

 

Quelle: Aztec Minerals

 

Auch wenn die geplanten 20 Bohrlöcher natürlich nicht annähernd ausreichen werden, um das riesige hoch mineralisierte Areal vollständig abzubohren, werden die Ergebnisse auf jeden Fall einen großen Beitrag zur Bestimmung der nächsten Phase der ‚RC‘-Bohrungen liefern.

 

 

Die ‚Tombstone‘-Highlights!

 

 

  • Bisherige Explorationsarbeiten konzentrierten sich auf die Entdeckung einer hochgradigen Silber-Gold-Kupfer-Blei-Zink-‚CRD‘-Lagerstätte (Karbonat-Ersatz-Lagerstätte) unterhalb historischer Minenanlagen, die eine nominelle Tiefe von etwa 150 m erreichen!

 

  • ‚Tombstone‘ produzierte zwischen 1878 und 1939 schon rund 32 Mio. Unzen Silber, 240.000 Unzen Gold, 65 Mio. Pfund Blei und 1,1 Mio. Pfund Zink aus 1,5 Mio. Tonnen Erz, hauptsächlich aus Oxid-Erzen!

 

  • Aztec kontrolliert 162 Hektar, und damit 95 % patentierte Claims mitten im Herzen des ‚Tombstone Mining District‘ und der ‚Contention Pit‘!

 

  • Hochgradiges oberflächennahes Silber-Gold-Potenzial in epithermalen Adern, das nie mit heutiger Technik exploriert wurde! Deshalb wurden dutzende Adern noch nicht einmal entdeckt, geschweige denn durch Bohrungen erprobt!

 

  • Bisher befindet sich noch eine kleine disseminierte Gold-Silber-Ressource von 1,15 Mio. Tonnen mit durchschnittlich1,7 g/t AuEq (nicht 43-101-konform) auf dem Grundstück!

 

  • Historischer Bergbau wurde auf dünnen, aber hochgradigen und oxidierten Mantos (‚CRDs‘) innerhalb des Sedimentpakets der ‚Bisbee‘-Gruppe und auf hochgradigen Adern durchgeführt!

 

  • Höchstwerte der Gesteinssplitterproben lassen aufhorchen: 23,5 g/t Gold, 3.178 g/t Silber, 14,21 % Blei, 5,52 % Zink und 1,38 % Kupfer!

 

  • 23 % der 139 Gesteinssplitterproben enthalten >100 g/t Silber, 17 % >1,0 g/t Gold, 24 % >1 % Blei, 16 % > 1 % Zink und 15 % > 0,5 % Kupfer!

 

 

‚Tombstone‘ qualifiziert sich als ein absolut hochgradiges Silber-Goldvorkommen!



Das US-Silber-Goldprojekt ‚Tombstone‘, dass sich in der Silber-Blei-Zink und goldreichen Region im südlichen Teil Arizonas befindet, könnte als riesiges Silber-Gold-Vorkommen ausgebaut werden, davon gehen die Geologen bereits heute aus! Deshalb genießt dieses Projekt auch die höchste Priorität bei der Erkundung. Außerdem hat das Projekt aufgrund seiner zwei historischen Minen einen besonderen Reiz, doch nicht nur das, der Südosten Arizonas, gilt auch für Investoren als beliebte Region.


Der Metallreichtum der Region wurde schon im Jahr 1877 entdeckt, wobei nur zwei Jahre später der Abbau von hochgradigem Erz begann und bis 1939 nahezu ununterbrochen fortgesetzt wurde.

 

 

Quelle: Aztec Minerals, Bradford Cooke auf Erkundungstour

 

 

Aztec sein derzeitiges Ressourcengebiet erstreckt sich über rund 162 Hektar und verfügt nicht zuletzt aufgrund des historischen Abbaus über eine sehr gute Infrastruktur, wie Straßenanbindung, Wasser und Strom. Für potenzielle Übernehmer ist eine gute Infrastruktur von besonderer Bedeutung, was schlussendlich auch mit erheblichen Preisaufschlägen honoriert wird!


 

Auch historische Ergebnisse zeigen MEGA-Durchschnittsgehalte!!!



Die reichhaltigsten historischen Vorkommen, die ‚Grand Central‘- und ‚Contention‘-Minen, die sich beide auf ‚Tombstone‘ befinden, verarbeiteten während ihrer Produktionszeit Erz mit einem Durchschnittsgehalt von unglaublichen 892 g/t Ag, 7,2 g/t Au und 2,25 % Pb.

 

 

Quelle: Aztec Minerals

 

 

In den Jahren 1980 bis Anfang 1990 wurden alleine im Tagebau rund 1,86 Mio. Tonnen Erz mit durchschnittlich 38,9 g/t Silber und 0,62 g/t Gold verarbeitet, aus denen 1,1 Mio. Unzen Silber und 20.000 Unzen Gold gewonnen wurden.


Schon im Jahr 1989 bohrte der damalige Betreiber Santa Fe Gold sieben Bohrlöcher über 4.803 m um den Bereich der westlichen Grundstücksgrenze auf eine tiefere, hochgradige polymetallische ‚CRD‘-Mineralisierung zu überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass jedes Bohrloch eine halbmassive ‚Sulfid-CRD‘-Mineralisierung durchteuft hatte.

 

 

Quelle: Aztec Minerals

 

 

‚CRD‘-Lagerstätten sind des Geologens Freund aber des Bankers Feind!



Während Geologen ‚CRD‘-Lagerstätten (‚Carbonate Replacement‘), die durch Schübe von heißen mineralisierten Flüssigkeiten entstehen, die unter hohem Druck in das umgebende Kalkgestein eindringen und es verdrängen und dadurch unregelmäßig geformt sind lieben, fällt es den Bankern sehr schwer diese Komplexität zu berechnen.

 

Dieser Typ der Lagerstätten ist zwar etwas schwieriger zu explorieren, dafür aber sehr schnell für den Abbau vorzubereiten, der dann zügig für Einnahmen sorgt. So auch bei Aztec Minerals, die für das Projekt den günstigen Haufenlaugungsprozess im großen Maßstab planen!

 

 

Auf die richtige Lage kommt es an!

 

 

Direkt neben der Erfolgsgeschichte von Arizona Mining kann eigentlich nichts schiefgehen!

 


Im Zusammenhang mit der Projektlage muss man wissen, dass sich ‚Tombstone‘ nur 40 Meilen nordöstlich des Silberbezirks ‚Hermosa‘ befindet, wo Arizona Mining vor erst knapp drei Jahren eine MEGA-Erfolgsgeschichte schrieb! Arizona Mining entwickelte eine erstklassige ‚CRD‘-Lagerstätte mit 100 Millionen Tonnen Erz mit einem Durchschnittsgehalt von 10 % Zink-Äquivalent!


Daraufhin explodierten die Aktien des Explorers Arizona Mining von 0,25 CAD auf 6,20 CAD!!! Nur sehr kurze Zeit später übernahm der Milliardenkonzern South32 das gesamte Unternehmen für 1,8 Milliarden CAD! Investoren konnten mit diesem einen Investment schlussendlich ihr Kapital verfünfundzwanzigfachen!

 

 

Quelle: Aztec Minerals

 

Ein unglaublicher Erfolgt, an den Aztec Minerals Corp. (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) nun anknüpfen möchte!!

 

 

Sind Aztec Minerals und Arizona Minings Bohrergebnisse vergleichbar?



Auf seiner damaligen ‚Hermosa‘-Liegenschaft stieß Arizona Mining auf z.B. 65,3 Gramm pro Tonne Silber, 7,3 % Zink und 6,2 % Blei, innerhalb eines noch höhergradigeren Abschnitts mit 127,5 g/t Silber, 17,4 % Zink und 12,6 % Blei über 27,4 m.


Die ‚RC‘-Bohrungen (‚Rückspülbohrungen‘), die durch den früheren Betreiber USMX im Jahr 1993 am Nordende von Aztecs ‚Contention‘-Grube durchgeführt wurden, und auf eine oberflächennahe epithermale Gold-Silber-Mineralisierung bis in eine Tiefe von etwa 85 m abzielte, lieferten schon hervorragende Gehalte von z.B. 1,61 g/t Gold und 91,2 g/t Silber über 44,2 m; 1,42 g/t Gold und 28,6 g/t Silber über 68,6 m; 1,73 g/t Gold und 35,3 g/t Silber über 38,1 m und 2,65 g/t Gold und 37,6 g/t Silber über 30,5 m.


Das sind nicht nur repräsentative und eindeutig absolut vergleichbare Gehalte, sondern obendrein noch historische Auswertungen, die heute deutlich besser ausfallen können! Vor allem wenn unter der Prämisse, dass man in direkter Nähe schon bei Grabenproben unglaubliche 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold gefunden hat!

 

 

‚Tombstone‘ - ideal für günstige Haufenlaugung im großen Maßstab!



Ziel des Unternehmens ist es, ein ‚Heap-lach‘-Projekt mit geringen Investititions- und Produktionskosten zu entwickeln!

 

 

Quelle: Aztec Minerals

 

 

Und das Haufenlaugungsverfahren eignet sich bei dieser Art der Mineralisierung hervorragend!

 


Aber auch das ‚Cervantes‘-Optionsabkommen ist ein Spitzenprojekt in bester Lage!
 


Kurz eingehen sollten wir auch noch aufAztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) zweites Standbein, das nicht minder spannende ‚Cervantes‘-Projekt. Dieses Projekt wird auf Optionsbasis mit Kootenay Silver betrieben, auf dem man bis zu 100 % der Verfügungsrechte erwerben kann. Durch erreichte Meilensteine konnte sich Aztec schon jetzt einen 75 % Projektanteil sichern!


Die 3.650 Hektar große Porphyr-Gold-Kupfer-Molybdän-Liegenschaft, inmitten des ‚Laramid-Porphyr‘-Gürtels, in Sonora, Mexiko, liegt etwa 265 km südöstlich der riesigen Porphyr-Kupfer-Molybdän-Mine ‚Cananea‘ von IMMSA (International Metals de Mexico S.A.) und verfügt aufgrund der Nähe zu mehreren Minen schon über eine herausragende Infrastruktur.


In nur etwa 55 km westliche Richtung befinden sich zum Beispiel die Gold-Giganten Alamos Gold mit seiner ‚Mulatos‘-Mine und Agnico Eagle mit seiner ‚La India‘-Produktion. Das 3.650 Hektar große Projektareal verfügt bereits über Straßenanbindung, Wasser und Strom.

 


Aztec Minerals im Schnellüberblick!

 

 

  • Interessante Kombination aus großen Mengen an Polymetallen und Edelmetallen!

 

  • Erkundung von „Elefantenvorkommen“, die vor allem für große Bergbauunternehmen attraktiv sind!

 

  • Erfahrenes Management und Vorstand mit nachgewiesener Erfolgsbilanz bei der Wertschöpfung!

 

  • Attraktive Kapitalstruktur mit nur 56,9 Millionen ausgegebenen Aktien! Die Marktkapitalisierung liegt bei unter 15 Mio. CAD, so dass die Firma noch keiner auf dem Schirm hat!

 

  • Zwei Top-Projekte in den bergbaufreundlichen Jursidiktionen Nordamerika und Mexiko!

 

  • Außergewöhnliches ‚CRD‘-Zink-Blei-Kupfer-Silber-Potenzial beim ‚Tombstone‘-Projekt in Arizona!

 

  • Hochgradige Porphyr-Gold-Kupfer-Entdeckung beim ‚Cervantes‘-Projekt in Sonora, Mexiko!

 

  • Mehrere kursbeeinflussende Katalysatoren für die Aktionäre erwarten wir noch in den kommenden Monaten, vor allem durch Bohrungen auf zwei „Elefantenzielen“ auf ‚Tombstone‘!

 

 


 

 

Fazit: Je länger man wartet, desto teurer wird es!

 


Das trifft sowohl auf potenzielle Aktionäre wie auch auf Übernehmer zu. Denn beide Projekte von Aztec Minerals (WKN: A2DRF0 / TSX-V: AZT) haben massives Wertsteigerungspotenzial. Spätestens mit den ersten Meldungen über Funde kann die Aktie jederzeit aus dem Stand explodieren! Wie lange sich die großen Produzenten in der Nachbarschaft das ansehen, bis sie aktiv werden, und bei Aztec zuschlagen, ist und bleibt eine Unbekannte. Mit jedem weiteren Bohrtreffer wird das Unternehmen allerdings nicht nur wertvoller, sondern auch interessanter. Und wer zuerst kommt, der malt auch zuerst, es sei denn, man lässt sich auf einen Bieterwettstreit ein.


Viele Kurstreiber sind schon geschaffen, aber viele weitere sollten zeitnah folgen. Noch liegt die unbekannte Aztec Minerals Aktie massiv unterbewertet auf dem „Silbertablett“ serviert vor uns. Sie brauchen eigentlich nur noch zuschlagen und dann die Zeit für sich arbeiten lassen!


Auch wenn für die weiteren Erkundungsarbeiten in den kommenden Monaten noch die ein oder andere Finanzierungsrunde anstehen wird, sollten diese zu deutlich höheren Kursen kommen.


Wenn nur wenige Stücke ausgegeben werden, ist es gut möglich, dass die meisten Investoren weiter über den Markt Aktien kaufen, was einen so marktengen Titel „durch die Decke schießen kann“! Kommen Sie dem zuvor und beladen Sie ihr Depot mit diesem Silberschatz!


Spätestens mit dem jetzigen Bohrbeginn kann jeden Tag mit einer TOP-News gerechnet werden, da die Mineralisierungen bereits sehr oberflächennah anzutreffen sind. Beispielhaft wollen wir Sie noch einmal an die Grabenproben mit sagenhaften 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold erinnern.

 

 

Quelle: Aztec Minerals

 

 

Spätestens mit dem jetzigen Bohrbeginn kann jeden Tag mit einer TOP-News gerechnet werden, da die Mineralisierungen bereits sehr oberflächennah anzutreffen sind. Beispielhaft wollen wir Sie noch einmal an die Grabenproben mit sagenhaften 3.178 g/t Silber und 23,5 g/t Gold erinnern.

 


Hot, hotter, Charttechnik!! Der Boden für wieder deutlich höhere Kurse ist eingezogen!
 


Die nächste Zielmarken lauten 0,37 CAD (Kursplus rund 35 %) und danach das August-Hoch bei 0,65 CAD (Kursplus rund 140 %)!

 

 

Quelle: Stockcharts.com und JS Research UG

 

Zur Erinnerung: Als der Silberpreis im vergangenen Jahr auf dem derzeitigen Niveau notierte, kostete die Aztec-Aktie fast 0,60 CAD! Heute, wo das Unternehmen seitdem gute Fortschritte gemacht hat, notiert die Aktie nur bei 0,27 CAD! Ein Unverständnis, das smarte Investoren für sich nutzen sollten! Zumal die langfristigen Zukunftsaussichten für die Rohstoffe nochmals deutlich besser aussehen!

 

 

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

 

 

Dieser Werbeartikel wurde am 21. April 2021 durch Jörg Schulte, Geschäftsführer der JS Research UG (haftungsbeschränkt) erstellt. Gemäß §84 WPHG ist die Tätigkeit der JS Research UG (haftungsbeschränkt) bei der BaFin angezeigt! Quellen: Aztec Minerals, Kitco, Endeavour Silver

 

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten. Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Aztec Minerals zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Aztec Minerals und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Aztec Minerals einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Aztec Minerals und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Aztec Minerals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Aztec Minerals halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung. Quelle-Titelbild: https://stock.adobe.com/de

 

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Disclaimer: Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

ARIVA.DE hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ARIVA.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ARIVA.de an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ARIVA.de und deren Mitarbeiter wider.

Kurse

  
0,203
-2,87%
Aztec Minerals Realtime-Chart
-  
0,00%
Gold fix PM Chart
1.812,26 $
+1,43%
Goldpreis Realtime-Chart
2.935,77 $
-1,39%
Palladium Realtime-Chart
1.250,22 $
+1,29%
Platin Realtime-Chart
27,322 $
+3,15%
Silber Realtime-Chart