Top-Thema

19.07.19
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Sorgen um Konflikt mit Iran

Aktien New York Ausblick: Erholung geht weiter

Freitag, 18.01.2019 14:50 von dpa-AFX

Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto)
Die New Yorker Brooklyn Bridge. New York ist die Börsenmetropole der Vereinigten Staaten. (Symbolfoto)
pexels.com

NEW YORK (dpa-AFX) - Dem US-Aktienmarkt winken am Freitag weitere Kursgewinne. Als Stütze machten Beobachter die anhaltenden Hoffnungen auf Fortschritte in den US-amerikanisch-chinesischen Handelsgesprächen aus, die den Notierungen schon vortags geholfen hatten. Überwiegend negativ aufgenommene Unternehmensnachrichten taten der guten Stimmung der Anleger keinen Abbruch.

Knapp eine Stunde vor dem Handelsstart taxierte der Broker IG den Leitindex Dow Jones Industrial 0,51 Prozent im Plus auf 24 495 Punkte. Nach einem schwachen Auftakt und der anschließenden Rally steuert er damit auf einen Wochengewinn von gut zwei Prozent zu - es wäre die vierte positive Woche in Folge.

Trotzdem seien die Bewertungen noch attraktiv, erklärte ein Anlagestratege. 2018 hatte der Dow über fünfeinhalb Prozent verloren und damit das schwächste Jahr seit der Finanzkrise 2008 verzeichnet.

Vor allem die jüngsten Nachrichten aus der Technologiebranche enttäuschten. Dass Tesla aus Kostengründen sieben Prozent seiner Vollzeitstellen abbauen will und auf ein schwächeres Schlussquartal 2018 einstimmte, kam am Markt nicht gut an: Die Aktien des Elektroautobauers sackten vorbörslich um mehr als fünfeinhalb Prozent ab.

Beim Online-Videodienst Netflix (Netflix Aktie) sorgten durchwachsene Quartalszahlen für ein Kursminus von über zwei Prozent. Während der rückläufige Gewinn die Analystenerwartungen übertraf, blieben die Erlöse trotz eines kräftigen Anstiegs dahinter zurück.

Dax: Zwischenbilanz zum Halbjahr

Im ersten Halbjahr 2019 zeigten sich die meisten DAX®-Aktien in Gewinnerlaune. Welche Aktien und Themen für das zweite Halbjahr spannend werden erfahrt ihr hier!

Ähnlich erging es den Aktien von American Express (American Express Aktie) , die ebenfalls um mehr als zwei Prozent nachgaben. Auch der Finanzkonzern konnte die Anleger trotz guter Geschäfte zum Jahresende hin nicht überzeugen.

Dagegen ging es für Tencent Music um über ein Prozent auf 13,12 US-Dollar hoch, nachdem die Bank HSBC die Beobachtung der Aktie mit einer Kaufempfehlung aufgenommen hatte. Erst Mitte Dezember hatte die Musiksparte des chinesischen Online-Riesen Tencent den Sprung aufs US-Börsenparkett gewagt - aktuell hängt die Aktie allerdings nahe ihrem damaligen Einstandskurs von 13 Dollar (Dollarkurs) fest./gl/mis

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.