Mittwoch, 30.12.2020 09:54 von dpa-AFX | Aufrufe: 556

AKTIEN IM FOKUS: Weitere Übernahme in Spanien stützt Erholung im Bankensektor

Die spanische Flagge. pixabay.com

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Der zuletzt schwächelnde europäische Bankensektor hat am Mittwoch von einer Übernahme profitiert: Der Subindex lag mit einem Plus von über einem Prozent im marktbreiten Stoxx Europe 600 ganz vorne. In Dax und MDax zählten Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) und Commerzbank (Commerzbank Aktie) mit Kursgewinnen von rund ein beziehungsweise anderthalb Prozent zu den Favoriten der Anleger.


In Spaniens Bankenbranche steht der nächste Zusammenschluss an: Unicaja kauft den Wettbewerber Liberbank. Finanziert wird der Deal laut Unicaja nur durch Aktien. Während Unicaja-Titel fast viereinhalb Prozent gewannen, ging es für Liberbank um knapp vier Prozent nach unten. Das Tauschverhältnis beinhalte einen fünfprozentigen Abschlag auf Liberbanks Marktkapitalisierung, schrieb Jefferies-Analyst Benjie Creelan-Sandford./gl/jha/

Kurse

  
6,52
+4,15%
Commerzbank Chart
14,40 $
+2,20%
Deutsche Bank Chart
0,32
+1,01%
Liberbank Chart
138,48
+1,85%
STOXX EU600 Banks Chart
0,886
-4,63%
UNICAJA BANCO NOM. Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Commerzbank
Ask: 1,21
Hebel: 5,38
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE8YQA,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Plug Power Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: