Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 327  328  330  331  ...

Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen?

Beiträge: 8.486
Zugriffe: 1.217.329 / Heute: 1
Hypoport 275,00 € +2,61% Perf. seit Threadbeginn:   +1823,08%
 
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? RagnarLothbrok
RagnarLothbr.:

zu Libuda #8198 falsche Schlussfolgerung

 
15.08.19 14:13
Die Hoffnung stirbt zuletzt. Vielleich verstehst Du es doch noch wenn Du willst.

Richtig ist, das Europace direkt nichts mit dem Endkunden als auch nichts mit der Refannzierung zu tun hat. Es ist B2B und nicht B2C oder ähnliches (das B2C Geschäft macht übrigens Dr.Klein, das hat aber grundsätzlich nichts mit europace zu tun)

Dein Schlussfolgerung, das dies nur einen kleinen Teil darstellt, ist aber falsch. Denn was heißt "kleiner Teil". Wahrscheinlich meinst du irgendwas Monetäres.

Richtig ist, das in dem gesamten Prozess europace eine wichtige Rolle spielt. Es ist ein wenig vergleichbar mit dem Grosshandel. Der Grosshandel kümmert sich um Lieferprozesse, Beziehungen zu Lieferanten usw. Mit dem "Endkunden" hat er nichts zu tun. Und am Ende ist dem Grosshandel egal, ob er an Lidl, Aldi oder Mediamarkt verkauft. Er verdient immer, so lange es noch einen Bedarf an Gütern gibt (hier Wohnraum). Das mach europace seit ein paar Jahren sehr eindrucksvoll.

Ach egal .. habe keine Lust weiter. Spüre gerade  das es eh kein Sinn macht.

RL
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Wenn ein Händler selber produziert oder

 
15.08.19 15:45
direkt beim Produzenten einkauft, braucht er keinen Großhändler.

Ähnlich ist auch im Bereich Baufinanzierung:

Refinanziert eine Bank oder ein Versicherung einen Kredit aus eigenen Einlagen oder aus selbst emittierten Pfandbriefen, muss sie sich die Refinanzierung bei Anfragen von Bauherren nicht auf  Kreditmarktplätzen wie Europace oder dem Konkurrenten Eurohyp besorgen.

Refinanziert sich die Bank nicht aus eigenen Einlagen oder selbst emittierten Pfandbriefen, kann sie sich direkt an eine die  Refinanzierung erbringende Institution wenden, z.B. Sparkassen an die Zentralinstitute ihrer Organisation oder Genossenschaftsbanken an ihre Zentralinstitute und zum Bereich gehörende Hypothekenbanken. Denkbar ist auch, dass sie sich nicht direkt an die refinanzierende Bank wendet, sondern ein Kreditmarktplatz wie Europace oder die des Konkurrenten
Eurohyp aufsucht.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

zu 8202: Wo bei dieser Konstellation bei

 
15.08.19 17:36
sich abschwächender Konjunktur in Zukunft nennenswerte Zuwächse bei Europace herkommen sollen, ist  mir schleierhaft.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? RagnarLothbrok
RagnarLothbr.:

zu Libuda #8202

 
15.08.19 18:31
Libuda, Du schreibst
"Wenn ein Händler selber produziert oder direkt beim Produzenten einkauft, braucht er keinen Großhändler. "

Grundsätzlich in der Theorie richtig, aber in der Praxis eben nicht, weil viel zu aufwendig.
Mal eine vereinfachte Analogie.
Bauer Müller produziert Eier und verkauft diese im Eigenvertrieb.
Kunde A möchte aber auch noch Äpfel (weil Kunde eh schon auf dem Hof) und fragt Bauer Müller danach.
Bauer Müller sagt klar, kein Problem. Wittert Geschäft. Nun hat er 2 Möglichkeiten, dem Kundenwunsch nachzukommen. Entweder er erweitert seine selbst produzierten Produkte und baut Äpfel an. Dauert aber oder geht vielleicht auch gar nicht (kein Ressourcen, keine Kompetenz). Zweitens er weiß Bauer Schulze im Nachbardorf hat Äpfel und kauft die von dort und verkauft die weiter. Er wird dann schon zum Teil Händler. Aber okay, Kunde ist befriedigt.
Es kommt Kunde B. Mit einem weitere Produktwunsch. Auch dabei gleiches Verfahren.
Es kommt Kunde C bis Z. Puh jetzt wird es schon schwierig. Spätetens ab Kunde M denkt sich Bauer "mein Gott ich muss die Produkte von überall herkarren und mit allen meinen Lieferanten Verträge machen". Er baut viele Geschäftbeziehungen auf. Und noch schlimmer, am Ende hat er keine Zeit mehr, seinem eigentlichen Kerngeschäft, der Eierproduktion nachzukommen. Dann merkt er auch noch, das seine Kunden gar mehr wegen den Eiern kommen, sondern wegen den ganzen anderen Produkten. Also muss er was optimieren und träumt von einem "Großhändler". Der liefert ihm das auch alles noch und stellt eine Rechnung (und nicht viele).

Auf die Baufinanzierung bezogen ist es genauso. Oberstes Ziel einer jeden Bank ist es, den Kunden zu halten. Das gelingt häufig aus dem eigenen Portfolio (auch Verbandsportfilo), aber sehr häufig auch nicht. Oder das eigene Produkt ist zu teuer (warum auch immer). Eh dann der Kunde verprellt wird, wird ein passendes Produkt einer anderen Bank vermittelt. Und erhält dafür sogar noch ganz gut Provision (zum Teil mehr als bei "Eigenprodukten").

Deine Annahme, das jede Bank oder jeder Produzent immer die "richtigsten" Produkte für die vor der Tür stehende Kunden hat ist schlicht naiv.  Das gibt es nicht.

Man kann das auch anderherum sehen und die Marktplatz-Analogie (europace stellt sich so dar)  einmal bemühen. Verschiedene "Einzelprodukt-Anbieter" (auch Bauer Müller mit seinem speziellen Produkt Eiern) stellen sich auf den Markplatz und buhlen um die Kunden, um seinen Umsatz zu erhöhen. Weil er weiß, dort treffen Nachfrage und Anbieter in größen Mengen aufeinander. Es stellt sich damit auch dem direkten Wettbewerb, was aber am Ende zum Vorteil des Endverbrauchers ist, Er weiß aber, das trotz dieser "Nachteile", er eine viele höhere Chance hat, seine Eier loszuwerden, wenn er denn die richtigen (nachgefragten Eier hat).

Mit den Baufinanzierungsangeboten der Produzenten auf europace ist das genauso.

Auf die ganzen Prozess und Digitalsierungsvorteile einzugehen, spare ich mir jetzt. Wird zu lang.

Am Ende wird es immer wieder einen "Treffpunkt" oder Plattformen geben, wo sich Nachfrager und Anbieter treffen. Und daran verdient europace bis jetzt und in Zukunft sehr gut.


Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

zu 8204: Frage einmal Amazon, Walmart oder Zalando

 
15.08.19 19:10
oder ähnliche, ob die ihre "Eier" beim Großhändler kaufen.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? langen1
langen1:

Zalando kauft "Eier" ?

 
16.08.19 09:52
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Ist Hypoport überbewertet oder Fintech Group

 
16.08.19 12:23
unterbewertet, wenn man die nachstehenden Zahlen vergleicht?

Fintech-Group (Marktkapitalisierung = 460 Millionen)
                2015      2016      2017      2018§
Operatives Ergebnis (EBIT) 17,20 25,50 26,50 34,20
Jahresüberschuss/-fehlbetrag 13,60 12,30 16,80 21,00
https://www.ariva.de/fintech_group-aktie/bilanz-guv

Hypoport (Marktkapitalisierung = 1560 Millionen)
                2015      2016      2017      2018§
Operatives Ergebnis (EBIT) 19,30 23,20 23,30 29,30
Jahresüberschuss/-fehlbetrag 15,90 18,00 18,40 22,50
https://www.ariva.de/hypoport-aktie/bilanz-guv
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Für nicht nachvollziehbar halte ich die

 
16.08.19 13:13
Gewinnschätzung von Warburg von 4,29 pro Aktie für 2019 in ihrer jüngsten Studie:

www.hypoport.de/hypoport/uploads/2019/08/...burg-Hypoport.pdf

– obwohl der Gewinn von 0,99 in Q1/19 auf 0,93 in Q2/19 abgerutscht und damit im ersten Halbjahr nur bei 1,92 liegt (siehe Posting 8127). Eine Verdoppelung ist da für mich schon ein Maximalziel, denn die Baukonjunktur ist den rückläufigen Baugenehmiungen in 2019 (siehe Posting 8200) nach nicht unbedingt ein Wachstumtreiber.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Und schon gar nicht nachvollziehbar halte

 
16.08.19 13:16
die in der Quelle im letzten Posting von Warburg vorgenommene Anhebung des Gewinn von 4,29 in 2019 (den ich schon für nicht erreichbar halte) auf 5,79 in 2020.

Gründe dafür kann ich nicht erkennen.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? irgendwie
irgendwie:

Und schon gar nicht nachvollziehbar halte

 
16.08.19 14:42
ich alles was für dich nicht nachvollziehbar ist.

Gründe dafür kann ich massenweise erkennen.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Statt Argumentation in der Sache

 
16.08.19 16:15
irgendwie immer das Übliche.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? irgendwie
irgendwie:

Was soll man denn mit dir

3
16.08.19 17:45
denn argumentieren ?????

Da kann ich auch mit einem meiner Obstbäume im Garten reden.

Ergebnis ist zu 100% das gleiche.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Und was erzählst Du Deinen Obstbäumen

 
16.08.19 17:55
über das niedrige Gewinnwachstum und das hohe KGV von Hyoport?

Wenn Du Deine Obstbäume glücklich machen willst, erzähl ihnen doch einfach: "The Limit is the Sky." Du kommst dann nicht aus dem Rhythmus und Deine Obstbäume sind auch glücklich, denn die Größten wollen wir schließlich alle sein.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? unratgeber
unratgeber:

Libuda

2
16.08.19 18:04
stell Dir vor, Du schüttelst unseren Obstbaum und es fällt einfach nichts für Dich ab, weil der Baum kerngesund ist. So sieht's nämlich aus!
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Was hilft der beste Obstbaum,

 
16.08.19 18:43
wenn er zu teuer ist?

Dann ist da trotzdem der Wurm drin.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? unratgeber
unratgeber:

Was interessiert es den Obstbaum

2
16.08.19 18:47
wenn sich eine Sau dran reibt!
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Zustimmung

 
16.08.19 20:15
Der Obstbaum wird dadurch auch nicht wertvoller.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Der Buchwert lag Ende 2019 gerade einmal bei 23,59

 
16.08.19 20:32
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Kurs 115

 
18.08.19 11:00
In der Druckausgabe des Handelsblattes vom Freitag wird auf Seite 36 ein KGV von 29,9 für 2019 für ein vergleichbares Unternehmen angeführt - nämlich Scout 24. Würde man diese 29,9 auf meine Gewinnschätzung von 3,84 (siehe auchPoasting 8127) für 2019 von Hypoport anwenden, ergäbe sich ein Kurs von 115.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

Ende 2018 statt Ende 2019 muss es in

 
18.08.19 11:14
# 8218 heißen.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Hein_Blöd
Hein_Blöd:

du kannst

 
18.08.19 11:27
dir übrigens deine ständigen Korrekturen schenken, kein Mensch liest m.E. deine Posts, weil kein Mensch deine Erklärungen nachvollziehen kann. Kein Mensch macht sich m.E. dann auch noch die Mühe, deine Korrekturen nachzuvollziehen. der einzige Grund, warum ich hier ab und zu noch lese ist das Amüsement, dass Cosha und ko. hier versuchen, dir in einer Art Kindersprache zu erklären, wie das GM funktioniert mit dem Ergebnis Null. Deine alten Links und Wiederholungen ohne inhaltliche Neuigkeiten kannst du dir übrigens auch sparen by the way. Kein Mensch versteht, was dich antreibt, wieso sollte einer dir vertrauen? wo du dich seit 4 Jahren hier falsch liegst?
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Hein_Blöd
Hein_Blöd:

der beste Beweis

 
18.08.19 11:39
dabei auf meine These wird deine Reaktion auf mein voriges Post sein, nämlich keine.
Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

zu 8219: Der dort angeführte Kurs von 115

 
18.08.19 12:08
liegt übrigens in der Nähe  der 120, die der Analyste von Hauck-Aufhaeuser anführt:

https://www.ariva.de/news/...aesst-hypoport-auf-sell-ziel-120-7734416
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#8224

Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Libuda
Libuda:

zu 8219: Ich halte allerdings angesichts des

 
18.08.19 21:02
Gewinnwachtums von Hypoport nur ein KGV von 25 für angemessen, was bei dem von mir auf 3,84 geschätzten Gewinn nur auf einen zweistelligen Kurs hinausliefe, denn 25 mal 3,84 = 96.

Seite: Übersicht ... 327  328  330  331  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Hypoport Forum

  

--button_text--