Freitag, 09.10.2015 16:33 von dpa-AFX | Aufrufe: 535

VW-Abgasskandal: NRW-Streifenwagenflotte betroffen

Ein VW Golf GTE. © Volkswagen AG

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der VW-Abgas-Skandal trifft wohl auch die meisten Streifenwagen in Nordrhein-Westfalen. Das hat der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei, Arnold Plickert, am Freitag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitgeteilt. Dabei gehe es um 2150 Autos. Welche Folgen der Skandal konkret für die Polizei hat, ist offen: Das zuständige Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD) in Duisburg hielt sich bedeckt: "Wir erwarten von VW zunächst, dass man uns als Großkunde zuerst einmal aktiv informiert, ob und wie viele Fahrzeuge betroffen sind", sagte ein Sprecher.


Unklar ist auch, was die Manipulationen etwa für die Vergabe der grünen Umweltplakette bedeutet, die zum Befahren der Umweltzonen in den Innenstädten berechtigt. Aber möglicherweise löst die Zeit das Problem für die Landesregierung: Die NRW-Polizei steigt ohnehin von Volkswagen (VW Aktie) auf BMW (BMW Aktie) um. Bis zu 1845 neue Streifenwagen werden in den nächsten drei Jahren von BMW geliefert und vom Land geleast, hatte das NRW-Innenministerium im Mai mitgeteilt./fc/DP/stw

Kurse

  
-  
0,00%
Audi Chart
81,49
+1,20%
BMW St Chart
204,20
-0,44%
Volkswagen Vz Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in BMW St
Ask: 0,40
Hebel: 20,87
mit starkem Hebel
Ask: 1,93
Hebel: 4,22
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE63QQ,UE3QMZ,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: