Verhaltene Kauflaune bei Aktie von Bertrandt

Donnerstag, 11.04.2019 14:14 von ARIVA.DE - Aufrufe: 49

Die Beleuchtung eines Amaturenbretts. (Symbolfoto)
Die Beleuchtung eines Amaturenbretts. (Symbolfoto) © Peshkova / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
Im deutschen Wertpapierhandel ist das Wertpapier von Bertrandt (Bertrandt-Aktie) gegenwärtig unauffällig. Das Wertpapier notiert derzeit bei 70,10 Euro.

Kaum auffällig ist aktuell am Aktienmarkt der Kurs von Bertrandt. Das Wertpapier liegt mit 0,14 Prozent im Plus, verglichen mit der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Es verteuerte sich um 10 Cent. Mit dem äußerst geringen Zuwachs steht das Wertpapier von Bertrandt schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX (SDAX). Dieser notiert zur Stunde bei 11.348 Punkten. Das entspricht einem Plus von 0,38 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete die Bertrandt-Aktie am 14. Juli 2009. Seinerzeit kostete das Papier 13,05 Euro, also 57,05 Euro weniger als gegenwärtig.

Das Unternehmen Bertrandt

Als einer der führenden Engineering-Partner in Europa erarbeitet Bertrandt an weltweit 52 Standorten maßgeschneiderte Lösungen. Das Leistungsspektrum in der Automobilindustrie reicht dabei von der Entwicklung einzelner Komponenten über komplexe Module und Systeme bis hin zu Derivaten mit umfassenden, an die Entwicklung angrenzenden Dienstleistungen. Zu den Kunden zählen nahezu alle europäischen Hersteller sowie bedeutende Systemlieferanten. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Bertrandt unter dem Strich einen Gewinn von 47,4 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 1,02 Mrd. Euro.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Bertrandt Delphi Automotive Furukawa Electric Lear Leoni Sumitomo Electric Industries
Kurs 70,10 78,58 € 23,85 € 135,50 € 20,36 € 11,88 €
Performance 0,14 +1,56% 0,00% -0,10% +1,04% -0,40%
Marktkap. 711 Mio. € 23,3 Mrd. € 1,68 Mrd. € 9,69 Mrd. € 665 Mio. € 9,43 Mrd. €

So sehen Experten die Bertrandt-Aktie

Der Anteilsschein von Bertrandt wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat Bertrandt von "Sell" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 60 auf 65 Euro angehoben. Analyst Christian Glowa rechnet in einer am Montag vorliegenden Studie mit ordentlichen Ergebnissen für das zweite Geschäftsquartal. Das obere Ende der Umsatzzielspanne des Ingenieurdienstleisters für das Gesamtjahr hält er für gut erreichbar. Glowa stockte seine Gewinnschätzungen angesichts der Geschäftsbelebung auf, hält die Papiere aber für angemessen bewertet.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
44,00
+1,85%
Bertrandt Chart
11.329 -
-0,29%
SDAX (Performance) Chart