Dienstag, 23.02.2021 09:49 von ARIVA.DE | Aufrufe: 75

Scout24-Aktie verliert 3,74 Prozent

Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild). pixabay.com

Der Anteilsschein von Scout24 (Scout24-Aktie) notiert am Dienstag ein wenig leichter. Das Wertpapier notiert gegenwärtig bei 63,00 Euro.


Im deutschen Wertpapierhandel hat sich heute das Wertpapier von Scout24 zwischenzeitlich um 3,74 Prozent verbilligt. Der Kurs des Papiers verbilligte sich um 2,45 Euro. Der Preis für das Papier liegt bei zur Stunde 63,00 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Scout24-Aktie nicht so gut da. Der MDAX (MDAX) liegt derzeit um 0,78 Prozent im Minus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Er kommt auf 31.776 Punkte.

Das Unternehmen Scout24

Scout24 betreibt ImmoScout24, eine digitale Anzeigenplattformen für den Immobilienmarkt. Laut eigenen Angaben ist ImmobilienScout24 die führende Plattform für digitale Immobilienanzeigen in Deutschland. Neben Gesuchen und Angeboten bietet sie auch Ratgeber, Tipps oder Analyse-Tools für (Ver-)Mieter. Bei einem Umsatz von 350 Mio. Euro erwirtschaftete Scout24 zuletzt einen Jahresüberschuss von 80,0 Mio. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 25. März 2021 geplant.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  Scout24 Alphabet Axel Springer Tencent Yandex
Kurs 63,00 1.690 € 65,50 € 74,51 € 55,00 €
Performance 3,74 -0,08% -0,76% +0,22% 0,00%
Marktkap. 6,77 Mrd. € 1,1 Bio. € 7,07 Mrd. € 714 Mrd. € 17,3 Mrd. €

So sehen Experten die Scout24-Aktie

Die Aktie von Scout24 wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Scout24 auf "Buy" mit einem Kursziel von 80 Euro belassen. Analystin Nizla Naizer rechnet in einer am Montag vorliegenden Studie für 2021 mit einer Umsatzsteigerung um 7 Prozent und einer Beschleunigung im kommenden Jahr. Gleichzeitig dürfte die Profitabilität hoch bleiben.

Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Scout24 vor Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 72 Euro belassen. Die Trends am deutschen Immobilienmarkt im vierten Quartal seien stark gewesen und die Hypothekenkredit-Daten der Bundesbank hätten sich verbessert, schrieb Analyst Adam Berlin in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Dieses Umfeld sei positiv für den Online-Portalbetreiber. Der Lockdown aber schaffe Risiken, die die Jahresziele für 2021 beeinflussen könnten.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
31.310,93
+1,94%
MDAX (Performance) Chart
60,65
-0,25%
Scout24 Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in MDAX (Performance)
Ask: 1,18
Hebel: 18,53
mit starkem Hebel
Ask: 6,85
Hebel: 4,52
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA4EXZ,MA2H1P,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: