Minimaler Kursabschlag bei der Osram Licht-Aktie

Freitag, 27.03.2020 10:01 von ARIVA.DE - Aufrufe: 115

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild).
Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com
An der deutschen Börse ist der Anteilsschein von Osram Licht (Osram Licht-Aktie) zur Stunde unauffällig. Das Papier notiert gegenwärtig bei 32,31 Euro.

Kaum auffällig ist derzeit an der Börse der Kurs von Osram Licht. Das Papier liegt mit 3,23 Prozent im Minus, verglichen mit der Schlussnotierung vom Vortag. Es verbilligte sich um 1,08 Euro. Die Aktie notierte zuletzt bei 32,31 Euro. Zieht man den MDAX (MDAX) als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von Osram Licht mit dem vergleichsweise unbewegten Kurs hinten. Der MDAX kommt mit einem Punktestand von 21.032 Punkten derzeit auf ein Minus von 1,84 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Osram Licht

OSRAM ist einer der führenden Lichthersteller weltweit. Das Unternehmen bietet Beleuchtungsprodukte und-lösungen entlang der gesamten Lichtwertschöpfungskette an. Dazu gehören Lichtquellen (Glühlampen, Halogenlampen, Leuchtstofflampen, Hochdruckentladungslampen, LED und OLED), Vorschaltgeräte, Beleuchtungskomponenten sowie vollständige Leuchten, Lichtmanagementsysteme und Beleuchtungslösungen. Mit einem Verlust von 405 Mio. Euro hat Osram Licht das vergangenen Geschäftsjahr abgeschlossen. Der Umsatz des Unternehmens lag bei 3,46 Mrd. Euro. Neueste Geschäftszahlen will Osram Licht am 11. Mai 2020 bekannt geben.

So steht's um die Konkurrenz

Auf dem Markt sieht sich Osram Licht einigen Konkurrenten gegenüber. So liegt beispielsweise auch das Wertpapier von LG Electronics GDR (LG Electronics GDR-Aktie) aktuell im Minus. LG Electronics GDR verbilligte sich um 1,45 Prozent. Dagegen war das Papier von Konkurrent Hubbell (Hubbell-Aktie) durchaus gefragt. Kursplus bei Hubbell: 2,02 Prozent.

So sehen Analysten die Osram Licht-Aktie

Die Aktie von Osram Licht wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die NordLB hat das Kursziel für Osram von 41 auf 29 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Verkaufen" belassen. "Durch die hohe Abhängigkeit von der Automobilindustrie dürfte Osram nicht unerheblich von der Corona-Krise getroffen werden", schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Donnerstag vorliegenden Studie zu den Aktien des Lichtkonzerns. "Eine gute Nachricht für die Aktionäre ist, dass AMS trotz der eigenen Belastungen an der Osram-Übernahme festhalten will.Trotzdem bleibt der Transaktionsabschluss noch mit Risiken behaftet."

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
20.289,74
-3,57%
MDAX (Performance) Chart
30,60
-5,85%
Osram Licht Chart

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in MDAX (Performance)
Ask: 1,31
Hebel: 19,40
mit starkem Hebel
Ask: 3,43
Hebel: 7,69
mit moderatem Hebel
Goldman Sachs