Top-Thema

17.10.18
ROUNDUP 5/Brexit-​Gipfel: Optimismus - aber kein greifbarer Fortschritt

Merck-Chef: 'Wollen 2019 bei allen wichtigen Kennzahlen zulegen'

Freitag, 27.04.2018 10:59 von dpa-AFX

Der Test einer Laborprobe. (Symbolbild)
Der Test einer Laborprobe. (Symbolbild) © alvarez / E+ / Getty Images www.gettyimages.de
FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA (Merck KGaA Aktie) will nach einer Durststrecke im kommenden Jahr wieder durchstarten. "Wir investieren in unsere Zukunft. Diese Anstrengungen werden sich auszahlen", sagte Konzernchef Stefan Oschmann auf der diesjährigen Hauptversammlung in Frankfurt. Oschmann stellte für 2019 Verbesserungen bei allen wichtigen Kennzahlen in Aussicht. Umsatz, das um Sondereffekte bereinigte operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda-pre) sowie die bereinigte operative Marge sollen zulegen.

Oschmann hatte bereits zur Jahresbilanz für 2017 die Rückkehr zu profitablem Wachstum im kommenden Jahr in Aussicht gestellt. Im laufenden Jubiläumsjahr, in dem Merck sein 350. Jubiläum feiert, müssen die Darmstädter eine Schwächephase bewältigen. So lief es zuletzt im wichtigen Geschäft mit Flüssigkristallen alles andere als rund, weil Konkurrenz aus China den Darmstädtern Marktanteile streitig macht.

Merck reagiert mit einem umfassenden Umbau der Spezialmaterialsparte inklusive personeller Konsequenzen im Management. Bewegung gibt es auch in der Pharmasparte: Erst kürzlich kündigte Merck den Verkauf seines Geschäfts mit rezeptfreien Arzneien für 3,4 Milliarden Euro an den US-Konsumgüterkonzern Procter & Gamble an. Betroffen von dem Verkauf sind 3300 Mitarbeiter weltweit, davon rund 300 in Deutschland./tav/fba