Donnerstag, 14.10.2021 14:07 von ARIVA.DE | Aufrufe: 157

Kursgewinne für das Wertpapier von Enel

Die Performanceübersicht einer Aktie (Symbolbild). © pixabay.com

Im Plus liegt derzeit die Aktie von Enel (Enel-Aktie). Das Papier notiert gegenwärtig bei 6,92 Euro.


Ein Preisanstieg in Höhe von 3 Cent erfreut derzeit die Aktionäre von Enel. Das Wertpapier wird an der Börse zur Stunde mit 6,92 Euro bewertet. Der Anteilsschein von Enel steht somit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am Euro Stoxx 50 (Euro Stoxx 50). Der Euro Stoxx 50 notiert aktuell bei 4.134 Punkten. Das entspricht lediglich einem Plus von 1,25 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete die Aktie von Enel am 13. Januar 2021. Seinerzeit kostete die Aktie 9,06 Euro, also 2,15 Euro mehr als derzeit.

Das Unternehmen Enel

Enel S.p.A. ist eine in Italien angesiedelte internationale Gruppe von Stromanbietern, mit Aktivitäten in den Bereichen Stromerzeugung, Transport, Verteilung und Stromversorgung. Das Unternehmen betreibt Wasser-, Thermal-, Kern-, Wind- und Solarkraftwerke in über 30 Ländern auf fünf Kontinenten und konzentriert sich insbesondere auf Energiegewinnung durch erneuerbare Energien. Bei einem Umsatz von 62,6 Mrd. Euro erwirtschaftete Enel zuletzt einen Jahresüberschuss von 2,61 Mrd. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 4. November 2021 erwartet.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsenplätzen rund um den Globus. Die folgende Übersicht zeigt, für welche Titel sich Nutzerinnen und Nutzer zuletzt auch interessiert haben.

So sehen Analysten die Enel-Aktie

Das Wertpapier von Enel wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Enel vor dem Kapitalmarkttag des Versorgers im November von 11,50 auf 11,00 Euro gesenkt, die Aktie aber auf der "Conviction Buy List" belassen. Das Management dürfte die Gewinnziele für den Zeitraum 2021 bis 2023 zurücknehmen, vor allem aufgrund ungünstiger Währungsentwicklungen und der Regulierungsmaßnahmen in Spanien, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Insgesamt sollte Enel aber weiterhin ein deutliches Gewinnwachstum erzielen, resultierend aus höheren Strompreisen und beschleunigten Investitionen in "grüne Energie".

Die kanadische Bank RBC hat Enel mit "Outperform" und einem Kursziel von neun Euro in die Bewertung aufgenommen. Die regulatorischen Risiken im Spanien-Geschäft des italienischen Versorgers seien nach dem jüngsten Kursrutsch inzwischen im Aktienkurs mehr als eingepreist, schrieb Analyst Alexander Wheeler in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Zudem deute ein Medienbericht darauf hin, dass sich die Regulierung günstiger gestalten könnte als noch Mitte September befürchtet.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
7,131
-0,77%
Enel Realtime-Chart
4.188,81
+0,80%
Euro Stoxx 50 Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Enel
Ask: 1,35
Hebel: 5,53
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA8PG9,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Niiio Finanz Gruppe Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: