Fresenius-Aktie gewinnt 0,52 Prozent

Dienstag, 03.12.2019 14:22 von ARIVA.DE - Aufrufe: 137

Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild).
Medikamente können bei neurologischen Erkrankungen helfen (Symbolbild). © cosmin4000 / iStock / Getty Images Plus / Getty Images www.gettyimages.de
An der deutschen Börse liegt die Aktie von Fresenius (Fresenius-Aktie) zur Stunde im Plus. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 48,90 Euro.

An der Börse liegt die Fresenius-Aktie aktuell im Plus. Das Papier legte um 26 Cent zu. Zuletzt notierte das Wertpapier bei 48,90 Euro. Gegenüber dem DAX (DAX) liegt der Anteilsschein von Fresenius damit vorn. Der DAX kommt derzeit nämlich auf 13.011 Punkte. Das entspricht einem Plus von 0,36 Prozent. Das Wertpapier von Fresenius ist gegenwärtig noch 31,17 Euro – das sind 63,76 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen Fresenius

Die Fresenius SE ist ein international tätiger Gesundheitskonzern, der Produkte und Dienstleistungen für Krankenhäuser, die ambulante medizinische Versorgung von Patienten und die Dialyse anbietet. Weitere Arbeitsfelder sind das Krankenhausträgergeschäft sowie Engineering- und Dienstleistungen für verschiedene Gesundheitseinrichtungen. Zum Fresenius-Konzern gehören vier Unternehmen, die weltweit eigenverantwortlich wirtschaften und handeln: Fresenius Medical Care, Fresenius Kabi, Fresenius Helios und Fresenius Vamed. Bei einem Umsatz von 33,5 Mrd. Euro erwirtschaftete Fresenius zuletzt einen Jahresüberschuss von 2,03 Mrd. Euro.

Der Vergleich mit der Peergroup

  Fresenius Dr Reddy's Laboratories Baxter Roche Siemens
Kurs 48,90 36,60 € 74,15 € 298,80 CHF 116,74 €
Performance 0,52 +1,67% 0,00% -0,33% +0,46%
Marktkap. 27,3 Mrd. € 6,07 Mrd. € 37,8 Mrd. € 47,8 Mrd. CHF 99,2 Mrd. €

So sehen Experten die Fresenius-Aktie

Die Aktie von Fresenius wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der Fresenius-Aktie, Stand 03.12.2019
Jahreschart der Fresenius-Aktie, Stand 03.12.2019
Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Fresenius SE auf "Overweight" mit einem Kursziel von 59,40 Euro belassen. Investoren stellten derzeit viele Fragen rund um die Kapitalverwendung des Medizinkonzerns und daraus resultierende Kurspotenziale, schrieb Analyst David Adlington in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Sein Wunsch wäre, dass das Unternehmen den Rückkauf eigener Aktien gegenüber groß angelegten Zukäufen priorisiert.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Forum zur Fresenius Aktie

  
WhoDaresWin.: JPs Wunsch
03.12.19
NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Fresenius SE auf "Overweight" mit einem Kursziel von 59,40 Euro belassen. Investoren stellten derzeit viele Fragen rund um die Kapitalverwendung des Medizinkonzerns und daraus ...
 
27 Beiträge
bauwi: Bringt nix!
17.10.18
MfG bauwi Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.


Kurse

  
13.070,72 -
-0,27%
DAX Chart
49,795
+0,48%
Fresenius Chart
# Werbeplatz Site-Teaser-Box, wo-Kampagne