BMW und Daimler schmieden Allianz gegen Google

Donnerstag, 20.12.2018 11:51 von Handelsblatt - Aufrufe: 172

Die deutschen Premiumhersteller Daimler (Daimler Aktie) und BMW (BMW Aktie) wollen bei Zukunftstechnologien enger zusammenarbeiten. Damit will man den US-Riesen die Stirn bieten.

Kurz vor Jahresende bahnt sich in der Autoindustrie eine spektakuläre Allianz (Allianz Aktie) an. Daimler und BMW, die ewigen Rivalen im Premiumgeschäft, prüfen eine enge Partnerschaft.

Neben der gemeinsamen Entwicklung von Elektroantrieben, Batterien und nicht „markenprägenden Teilen“ wollen Daimler-Boss Dieter Zetsche und BMW-Vorstandschef Harald Krüger ein Bündnis für die Entwicklung von autonom fahrenden Autos eingehen und einen Industriestandard für Roboterautos schaffen. Daimler und BMW wollen die Pläne nicht kommentieren.

Der Plan fußt auf die bereits vereinbarte Fusion der beiden Car-Sharing-Dienste „Car2go“ (Daimler) und „Drive now“ (BMW), die mit der Freigabe der US-Kartellbehörden am Mittwoch besiegelt wurde. Laut Bloomberg soll die Fusion aber nur der Auftakt eines größeren Bündnisses sein.

Nach Handelsblatt-Informationen prüfen Krüger und Zetsche auch die Patente für Assistenzsysteme und das Autonome Fahren gegenseitig offen zu legen. Ziel sei es, möglichst schnell möglichst viele Fahrzeuge mit der gleichen Technik auszustatten und so in Europa und den USA einen Industriestandard für das so fahrerlose Fahren zu setzen.

Je mehr Autos mit der von Daimler und BMW definierten Zahl von Sensoren und Software-Routinen fahren, desto eher seien Zulassungsbehörden bereit die Roboterautos zu genehmigen, so Konzernkreise. Die Deutschen sehen sich dabei in Konkurrenz zu Uber und der Google-Tochter Waymo. Uber arbeitet eng mit Volvo zusammen, Google (Alphabet A Aktie) hat unter anderem Jaguar und Fiat-Chrysler als Partner.

Anders als im bisherigen Autogeschäft greift beim Roboterauto die Plattform-Logik: Nur eine hohe Verbreitung der eigenen Technik sichert das Überleben. Schon ab 2021 will BMW ein Auto in Serie bringen, das zumindest auf der Autobahn alleine steuert.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
67,18
+1,22%
BMW St Realtime-Chart
53,45
+1,23%
BMW Vz Realtime-Chart