Mittwoch, 07.04.2021 13:15 von ARIVA.DE | Aufrufe: 104

Aktienmarkt: Kurs der Aktie von Siemens im Minus

Ein Candlestick-Chartvergleich (Symbolbild). pixabay.com

Die Aktie von Siemens (Siemens-Aktie) notiert am Mittwoch etwas leichter. Das Wertpapier kostete zuletzt 140,18 Euro.


Ein Kursabschlag in Höhe von 1,06 Euro müssen derzeit die Aktionäre von Siemens hinnehmen. Für das Papier liegt der Preis aktuell bei 140,18 Euro. Die Siemens-Aktie hat sich somit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 3.960 Punkten. Der Eurostoxx 50 liegt gegenwärtig damit um 0,26 Prozent im Minus. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von der Siemens-Aktie noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 58,77 Euro erreichte die Aktie am 19. März 2020.

Das Unternehmen Siemens

Die Siemens AG ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. Das Unternehmen ist weltweit aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten intelligente Infrastruktur bei Gebäuden und dezentralen Energiesystemen sowie Automatisierung und Digitalisierung in der Prozess- und Fertigungsindustrie. Durch Mobility, einem der führenden Anbieter intelligenter Mobilitätslösungen für den Schienen- und Straßenverkehr, gestaltet Siemens außerdem den Weltmarkt für den Personen- und Güterverkehr mit. Bei einem Umsatz von 57,1 Mrd. Euro erwirtschaftete Siemens zuletzt einen Jahresüberschuss von 4,03 Mrd. Euro. Am 7. Mai 2021 lässt sich Siemens erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

Um die Gunst der Kunden buhlt Siemens in Wettbewerb mit anderen Unternehmen. So liegt beispielsweise auch das Wertpapier von ABB (ABB-Aktie) derzeit im Minus. ABB verbilligte sich um 0,55 Prozent. Dagegen war das Papier von Konkurrent Alstom (Alstom-Aktie) durchaus gefragt. Preisanstieg bei Alstom: 1,33 Prozent.

So sehen Experten die Siemens-Aktie

Die Aktie von Siemens wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Siemens vor Quartalszahlen auf "Equal Weight" mit einem Kursziel von 139 Euro belassen. Im Auftaktquartal dürfte sich die kurzfristige Erholung der Nachfrage fortgesetzt haben, schrieb Analyst Shane McKenna in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Diese habe vor einem Jahr in China die Talsohle erreicht. In Europa und Nordamerika hingegen habe die Nachfrage im zweiten Quartal 2020 noch unter pandemiebedingten Restriktionen gelitten. Nach dem Kursanstieg der Siemens-Aktien seien hier Chancen und Risiken nun ausgewogen bewertet.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
4.019,91
-0,32%
Euro Stoxx 50 Chart
143,80
-1,48%
Siemens Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Siemens
Ask: 0,79
Hebel: 20,34
mit starkem Hebel
Ask: 3,27
Hebel: 5,13
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE5B45,UE897Q,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Tesla Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: