Aktien New York Schluss: Eskalierender Handelsstreit drückt Dow leicht ins Minus

Freitag, 15.06.2018 22:21 von dpa-AFX

Die Börsenmetropole New York bei Nacht.
Die Börsenmetropole New York bei Nacht. pexels.com
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Eskalation des internationalen Handelsstreits hat an der Wall Street etwas auf die Stimmung gedrückt. US-Präsident Donald Trump machte am Freitag ernst und verhängte gegen China Strafzölle auf Waren im Wert von 50 Milliarden US-Dollar. Die Zölle werden vom 6. Juli an fällig. Als Reaktion kündigte Peking ebenfalls ab 6. Juli Vergeltungszölle auf amerikanische Waren im Wert von zunächst 34 Milliarden Dollar (Dollarkurs) an. Insgesamt sollen die Zölle am Ende auch insgesamt Waren im Wert von 50 Milliarden Dollar betreffen.

Der Leitindex Dow Jones Industrial weitete seine jüngsten Verluste aus und fiel um 0,34 Prozent auf 25 090,48 Punkte. Auf Wochensicht ergibt dies ein Minus von 0,89 Prozent. Der marktbreite S&P-500-Index gab am Freitag um 0,11 Prozent auf 2779,42 Zähler nach und der Technologiewerte-Index Nasdaq 100 schloss 0,33 Prozent tiefer bei 7255,76 Punkten. Dieser hatte am Vortag noch ein Rekordhoch erreicht.

Zudem hatten die Länder der Europäischen Union schon am Donnerstagabend geschlossen für einen Vorschlag der Kommission gestimmt, auf die US-Importzölle mit eigenen Zöllen für US-Produkte wie Whiskey, Jeans und Motorräder zu reagieren./la/tos