Top-Thema

11:05 Uhr
ROUNDUP/Nach May-​Rücktritt: Potenzielle Nachfolger bringen sich in Stellung

AKTIEN IM FOKUS: Skeptische Studie von Jeffereis belastet Stahlwerte

Dienstag, 23.04.2019 10:52 von dpa-AFX

Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
Heißer Stahl auf einem Förderband (Symbolbild).
© zhaojiankang/iStock / Getty Images Plus/Getty Im. www.gettyimages.de

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Die Aktien von Stahlherstellern haben am Dienstag europaweit unter einer skeptischen Studie des Analysehauses Jefferies gelitten. So fielen die Papiere von Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) als schwächster Wert im deutschen Leitindex Dax um mehr als 3 Prozent auf 13,19 Euro. Unter den Schlusslichtern im Nebenwerteindex SDax büßten die Anteilsscheine von Salzgitter gut 2 Prozent ein. Für die Papiere des Stahlhändlers Klöckner & Co ging es um rund 1 Prozent nach unten.

Jefferies hatte sich vor der Berichtssaison der Stahlunternehmen skeptisch zu den Aussichten der Branche geäußert. Angesichts des globalen Preisdrucks blickte Analyst Alan Spence vorsichtiger auf die Margenentwicklung der Unternehmen im ersten Quartal und senkte seine Gewinnprognosen (Ebitda).

Für die Papiere von ArcelorMittal (ArcelorMittal Aktie) ging es in Paris um rund 2 Prozent nach unten. Die auf Sondersituationen spezialisierte Mutares Gruppe hatte ein verbindliches Angebot zum Erwerb von ArcelorMittal TrefilUnion SAS, einem französischen Unternehmen mit zwei Werken, abgegeben. TrefilUnion stellt Produkte aus verschiedenen Stahlsorten her. Die Aktien von Mutares zogen um mehr als 1 Prozent an und bewegen sich aktuell auf dem Niveau von August letzten Jahres./la/mis