AKTIEN IM FOKUS: Banken steigen nach EZB-Maßnahmen nur kurz - Zuletzt Verluste

Donnerstag, 12.09.2019 14:22 von dpa-AFX - Aufrufe: 563

Ein Analyst beim Betrachten von Charts (Symbolbild).
Ein Analyst beim Betrachten von Charts (Symbolbild).
© NicoElNino / iStock / Getty Images Plus / Getty I.

FRANKFURT (dpa-AFX Broker) - Aktien der Deutschen Bank und der Commerzbank (Commerzbank Aktie) haben ihre Erholung am Donnerstag nach weiteren Lockerungsmaßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) zeitweise kräftig ausgebaut. Für die Papiere der Deutschen Bank ging es um bis zu 3,4 Prozent auf einen weiteren Höchststand seit April aufwärts, und Commerzbank-Anteile zogen um bis zu 3,8 Prozent an. Sie drehten jedoch zuletzt deutlich ins Minus.

Die EZB erhöhte den Strafzins für Bankeinlagen weniger deutlich als befürchtet. Die im Niedrigzinsumfeld unter Ertragsschwäche leidenden Geldinstitute müssen künftig 0,5 Prozent Zinsen zahlen und damit 0,10 Prozentpunkte mehr als bisher. Einige Marktteilnehmer wie beispielsweise Analyst Jernej Omahen von der Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hatten jedoch sogar 0,20 Punkte befürchtet. Für diesen Fall hatte er einen Gewinndämpfer von 6 Prozent errechnet./ag/jha/

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX


Swing Trading

Swing Trading ist ein kurz- bis mittelfristiger Handelsstil, bei dem die Auf- und Abwärtsbewegungen im Tages-Chart ausgenutzt werden. Zur Analyse der Setups setzen Trader überwiegend technische Instrumente ein, um strategische Ein- und Ausstiegspunkte zu finden. Mehr erfahren!.

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
5,278
-7,78%
Commerzbank Chart
7,036
-3,71%
Deutsche Bank Chart