Montag, 23.05.2022 12:20 von dpa-AFX | Aufrufe: 503

AKTIEN IM FOKUS: Anleger begrüßen Komplettübernahme von Siemens Gamesa

Ein Windpark (Symbolbild). © PublicDomainImages / Pixabay

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die erstrebte Komplettübernahme von Siemens Gamesa durch den Mutterkonzern Siemens Energy hat zum Wochenbeginn eine Höherbewertung der Aktien der europäischen Windkraftbranche zur Folge. Während die Aktien von Siemens Gamesa an der Börse in Madrid um 6,3 Prozent zulegten und sich dem gebotenen Kaufpreis näherten, stiegen auch die Papiere von Konkurrenten wie Vestas oder Nordex (Nordex Aktie) kräftig.

Der Energietechnikkonzern Siemens Energy will mit einer Offerte von 18,05 Euro je Siemens-Gamesa-Aktie die ausstehenden 32,9 Prozent erwerben, die ihr noch nicht gehören. Der Kaufpreis beträgt rund vier Milliarden Euro. Ist das Gebot erfolgreich, soll Gamesa von der Börse genommen und in den Konzern integriert werden. Zuletzt hatte die in Madrid notierte Tochter dem Mutterkonzern viermal in Folge die Quartalsbilanz verhagelt.

Bei Experten stieß der Vorstoß von Siemens Energy - er war am Markt erwartet worden - denn auch auf ein positives Echo. Er passe zu den Eckpfeilern der Strategie des Energietechnikkonzerns, sich auf Energieerzeugung mit geringen oder keinen Schadstoffemissionen sowie auf den Transport und die Speicherung von Energie zu fokussieren, kommentierte beispielsweise Experte Ajay Patel von Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie). Simon Toennessen von der US-Bank Jefferies stellte darauf ab, dass die bislang unterbewertete Kraftwerkssparte Gas & Power von Siemens Energy mittel- bis längerfristig durch Siemens (Siemens Aktie) Gamesa eine Neubewertung erfahren dürfte.

Kurse

  
8,388
-9,22%
Nordex Chart
14,61
-6,29%
Siemens Energy Chart
17,75
-0,08%
Siemens Gamesa Realtime-Chart
21,55
-2,25%
Vestas Wind Systems Chart

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: