Aktien Frankfurt Schluss: Optimismus treibt Dax auf Jahreshoch

Dienstag, 15.10.2019 17:52 von dpa-AFX - Aufrufe: 470

Eingang der Frankfurter Börse.
Eingang der Frankfurter Börse.
© Nikada/iStock Unreleased / Getty Images Plus/G.

FRANKFURT (dpa-AFX) - Anleger haben am Dienstag am deutschen Aktienmarkt weiter auf Fortschritte bei den derzeit marktbeherrschenden Konflikten gehofft. Sowohl im US-chinesischen Handelsstreit als auch beim Brexit machte sich weiter Optimismus breit.

Der Dax baute seine Gewinne aus und schaffte es am Nachmittag in der Spitze mit 12 682 Punkten auf den höchsten Stand seit August 2018. Über die Ziellinie ging 1,15 Prozent höher bei 12 629,79 Zählern. Der MDax mit den mittelgroßen deutschen Werten stieg um 1,09 Prozent auf 25 917,99 Punkte.

Am Morgen schon waren Anleger optimistisch gewesen, was die Verhandlungen über ein Handelsabkommen zwischen China und den USA angeht. Dabei reichte es laut Marktanalyst Milan Cutkovic von AxiTrader, dass kurzfristig keine weitere Eskalation zu befürchten ist, um "die Anleger in Kauflaune zu halten".

Später kam dann die Spekulation über einen sich anbahnenden Ausweg aus der Brexit-Misere stützend hinzu. "Ein Abkommen scheint mittlerweile in greifbarer Nähe", sagte der Linken-Europaabgeordnete Martin Schirdewan nach einer Unterrichtung durch EU-Unterhändler Michel Barnier./tih/he


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
13.132,6 -
-0,67%
DAX Chart
27.187,19 -
-0,39%
MDAX (Performance) Chart