Aktie von CTS Eventim legt um 0,73 Prozent zu

Freitag, 18.05.2018 11:22 von ARIVA.DE

Der Anteilsschein von CTS Eventim (CTS Eventim-Aktie) notiert heute etwas fester. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 38,78 Euro.

An der Börse liegt die Aktie von CTS Eventim gegenwärtig im Plus. Die Aktie legte um 28 Cent zu. Am Aktienmarkt zahlen private und institutionelle Anleger derzeit 38,78 Euro für das Papier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die CTS Eventim-Aktie gut da. Der MDAX (MDAX) liegt aktuell um 0,25 Prozent im Plus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages und kommt auf 26.892 Punkte. Mit dem heutigen Kursgewinn kommt der Anteilsschein von CTS Eventim ihrem bisherigen Allzeithoch näher. Dieses datiert vom 21. Februar 2018 und beträgt 43,28 Euro. Bis zu diesem Kurs müsste das Wertpapier zur Stunde noch 11,60 Prozent zulegen.

Das Unternehmen CTS Eventim

Die CTS EVENTIM AG & Co. KGaA ist eines der führenden deutschen Unternehmen in der Vermarktung von Tickets für Konzert-, Theater- und Sportveranstaltungen sowie ein Veranstalter von Live-Events. Über die Systeme der EVENTIM-Gruppe werden jährlich europaweit insgesamt mehr als 100 Mio. Bei einem Umsatz von 1,03 Mrd. Euro erwirtschaftete CTS Eventim zuletzt einen Jahresüberschuss von 113 Mio. Euro. Neue Geschäftszahlen werden für den 23. Mai 2018 erwartet.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

  CTS Eventim Cineplex Constantin Medien Highlight Communications Walt Disney
Kurs 38,78 18,32 € 2,15 € 5,40 € 88,44 €
Performance 0,73 +0,22% -0,23% 0,00% +0,09%
Marktkap. 3,72 Mrd. € 1,16 Mrd. € 201 Mio. € 340 Mio. € 141 Mrd. €

So sehen Analysten die CTS Eventim-Aktie

Das Wertpapier von CTS Eventim wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der CTS Eventim-Aktie, Stand 18.05.2018
Jahreschart der CTS Eventim-Aktie, Stand 18.05.2018
Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für CTS Eventim vor Zahlen auf "Neutral" mit einem Kursziel von 39,5 Euro belassen. Der Ticketvermarkter dürfte in all seinen Sparten über ein gutes erstes Quartal berichten, schrieb Analyst Simon Heilmann in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Allerdings sei das Jahresauftaktquartal stets das schwächste im Gesamtjahr.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.



}