AKTIE IM FOKUS: Fortschritte mit Prostatakrebs-Mittel lassen Bayer steigen

Freitag, 15.02.2019 12:35 von dpa-AFX - Aufrufe: 996

Eine Wissenschaftlerin prüft eine rote Pille (Symbolbild).
Eine Wissenschaftlerin prüft eine rote Pille (Symbolbild).
© scanrail / iStock / Getty Images Plus / Getty Imag. www.gettyimages.de

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Aktien von Bayer (Bayer Aktie) haben am Freitag von Studiendaten zu einem Krebsmedikament profitiert. Der Chemie- und Pharmakonzern kann sich für den Krebsmittel-Kandidaten Darolutamid nun mehr Hoffnung auf eine Zulassung machen. Zur Mittagszeit ging es für die Aktie um 1,5 Prozent hoch auf 66,54 Euro, womit sie den Dax hinter sich ließ, der um 0,7 Prozent stieg. Laut Analyst Analyst Wimal Kapadia von Bernstein Research gibt es endlich eine gute Nachricht aus der Pharma-Pipeline der Leverkusener.

Studiendaten zufolge führt eine kombinierte Behandlung von Prostatakarzinomen in Kombination mit einer Hormontherapie (ADT) zu einem deutlich längeren metastasenfreien Überleben als mit der Hormonbehandlung alleine. Wie Kapadia schrieb, sei Bayer mit dem Mittel zwar spät dran im Vergleich zur Konkurrenz. Ein überlegenes Sicherheitsprofil könne aber zum entscheidenden Vorteil werden, fügte er hinzu. In der Summe sprach er von einer guten, aber nicht bahnbrechenden Nachricht./tih/mis

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
66,52
+1,23%
Bayer Realtime-Chart