Acea: Pkw-Neuzulassungen fangen sich nach acht Monaten

Dienstag, 18.06.2019 08:05 von dpa-AFX - Aufrufe: 652

Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild).
Neuwagen bei der Auslieferung (Symbolbild).
pixabay.com

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Auf dem europäischen Automarkt ist die Nachfrage im vergangenen Monat zum ersten Mal seit acht Monaten nicht gesunken. Im Mai stiegen die Neuzulassungen in der Europäischen Union um 0,1 Prozent auf gut 1,4 Millionen Stück, verglichen mit dem gleichen Monat des Jahres zuvor, wie der Branchenverband Acea am Dienstag mitteilte.

In Deutschland nahm die Nachfrage um 9,1 Prozent auf knapp 333.000 Autos zu. Bergab ging es in Großbritannien, wo mit knapp 184.000 Autos 4,6 Prozent weniger verkauft wurden. Unter den deutschen Autokonzernen legte die BMW-Gruppe mit einem Plus von 8,8 Prozent auf 88 507 Pkw am stärksten zu. Daimler (Daimler Aktie) verzeichnete ein Plus von 0,4 Prozent, VW musste dagegen über alle Marken ein Minus von 2,1 Prozent auf gut 345.000 Fahrzeuge hinnehmen./fba/stk


Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
71,06
-0,15%
BMW St Chart
46,69
-0,39%
Daimler Chart
19,785
-0,60%
Peugeot Realtime-Chart
808,00
-0,74%
Audi Chart
181,36
+0,80%
Volkswagen Vz Chart