Zwischenmitteilung: Konzern-Zwischenmitteilung nach § 37 WpHG für das 3. Quartal 2013

Donnerstag, 14.11.2013 11:55 von DGAP - Aufrufe: 334

a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung  / Veröffentlichung einer Mitteilung nach § 37x WpHG
 
 14.11.2013 11:52
 
 Zwischenmitteilung nach  § 37x WpHG, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
Konzern - Zwischenmitteilung nach § 37 WpHG für das III. Quartal 2013 der a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung Konjunktur und Markt Im Vorjahresvergleich zeigen die Kernindikatoren der deutschen Wirtschaft trotz eines schwachen ersten Quartals eine stabile konjunkturelle Entwicklung. Die wirtschaftspolitischen Strukturreformen in der Eurozone werden den gesamten Euroraum weiter stabilisieren und damit auch mittelbare positive Impulse für den Immobilienmarkt auslösen. In unserem Marktsegment haben wir eine leichte Zunahme der Nachfrage und Bereitschaft zu mittelfristigen Vertragsbindungen gespürt. Entwicklung der Ertragslage Die Umsatzerlöse konnten durch zusätzliche Mieteinnahmen aus dem im Vorjahr fertiggestellten Hotel und den zum Jahresende zugegangenen Objekten aber auch durch den Abbau der Leerstände auf 3,07 Mio. EUR gesteigert werden. Konzernweit sind die Aufwendungen für die als Finanzinvestitionen gehaltenen Immobilien mit ca. 1,46 Mio. EUR um rd. 15 % gestiegen. Der Anstieg ist ebenfalls durch die hinzugekommenen Objekte bedingt. Die sonstigen betrieblichen Kosten sind mit 0,890 Mio. EUR gegenüber 0,819 Mio. EUR im Vorjahresvergleich leicht erhöht. Die Personalkosten sind im Vergleich zu den Vorquartalen stabil geblieben und betrugen bis zum Stichtag ca. 0,45 Mio. EUR. Die Zinsaufwendungen sind von 0,55 Mio. EUR im Vorjahr auf 0,69 Mio. EUR durch die Finanzierungen für die neu hinzugekommenen Objekte gestiegen. Hinweise auf Chancen und Risiken im zukünftigen Geschäftsverlauf Wir rechnen nicht mit signifikanten Mieterausfällen in unserem Portfolio. Derzeit laufende Verhandlungen lassen uns hoffen, die Leerstandsquote zum Jahresende weiter reduzieren zu können bzw. bereits jetzt Nachvermietungen für auslaufende Mietverträge tätigen zu können. Wir gehen davon aus, innerhalb der nächsten 3 Monate eine Entscheidung zur Realisation des Einzelhandels-Projektes auf dem Naxos-Areal zu erhalten. Eine positive Entscheidung würde der Gesellschaft weitere Entwicklungen auf dem Gelände ermöglichen. Ausblick Wir haben im Oktober mit dem Umbau des Objektes Mainzer-Landstr. 80-84 in ein Hotel begonnen. Bei planmäßigem Bauverlauf rechnen wir mit einer Übergabe an den Pächter im III. Quartal 2014. Die Mieterlöse aus dem Objekt werden den Cash Flow der Gesellschaft weiter erhöhen. Da wir nicht mit sinken Umsatzerlösen zum Jahresende rechnen und sich die Gesellschaft bei weiterhin stabilen Kosten und Erträgen innerhalb der Planzahlen bewegt, gehen wir zum Jahresende von einem positiven Ergebnis vor Steuern aus. Der Vorstand, 14.11.2013 Dieser Zwischenbericht enthält zukunftsbezogene Aussagen, die auf Annahmen der Unternehmensleitung basieren. Diese Prognosen sind unsicher und tragen das Risiko jederzeitiger Änderung in sich. Dies kann zur Folge haben, dass zukünftige Berichte und Fakten des Unternehmens von der hier skizzierten Entwicklung abweichen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verantwortung für die Aktualisierung der Prognosen zur zukünftigen Entwicklung der Branche, des rechtlichen und wirtschaftlichen Rahmens und des Unternehmens. 14.11.2013 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: a.a.a. aktiengesellschaft allgemeine anlageverwaltung Gutleutstr. 175 60327 Frankfurt Deutschland Internet: www.aaa-ffm.de Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.