Vorstandswechsel bei Senvion

Donnerstag, 24.01.2019 14:45 von DGAP - Aufrufe: 140

DGAP-Media / 24.01.2019 / 14:44

Vorstandswechsel bei Senvion

Luxemburg: Senvion S.A. ("Senvion") gibt bekannt, dass Manav Sharma den Aufsichtsrat heute darüber informiert hat, dass er sein Amt als Chief Financial Officer (CFO) niederlegt. Als Nachfolger von Manav Sharma hat der Aufsichtsrat Hans-Jürgen Wiecha zum CFO ernannt. Er wird zum 1. Februar 2019 in das Unternehmen eintreten. Nachdem Manav Sharma das Unternehmen als Interim-CEO geleitet hat, hat er entschieden, nicht mehr zu seiner ursprünglichen Position als CFO zurückzukehren, sondern sich neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu stellen. Der Aufsichtsrat dankt Manav Sharma für die fast achtjährige hervorragende Arbeit und seinen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens.

Hans-Jürgen Wiecha verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in verschiedenen Managementpositionen und einen umfangreichen Track Record als CFO. Zuletzt war er Chief Financial Officer der Xella International S.A. Zuvor war Herr Wiecha als CFO der Schmolz + Bickenbach AG und als CFO der Gerresheimer AG tätig. Herr Wiecha hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft der Universität Siegen.

Steven Holliday, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Senvion, sagt: "Wir freuen uns bekannt zu geben, dass wir Hans-Jürgen Wiecha als neuen Chief Financial Officer von Senvion gewinnen konnten. Wir möchten uns bei Manav Sharma für seine ausgezeichnete Arbeit sowohl als CFO als auch als Interim-CEO bei Senvion bedanken und wünschen ihm alles Gute für seinen weiteren Werdegang. Über Senvion: Senvion ist ein global führender Hersteller von Windenergieanlagen im Onshore- und Offshore-Bereich. Das internationale Maschinenbauunternehmen entwickelt, produziert und vertreibt Windenergieanlagen für nahezu jeden Standort - mit Nennleistungen von 2,0 bis 6,33 Megawatt und Rotordurchmessern von 82 bis 152 Metern. Darüber hinaus bietet Senvion seinen Kunden projektspezifische Lösungen in den Bereichen Turnkey, Service und Wartung, Transport und Installation sowie Fundamentplanung und -bau. Die rentablen und zuverlässigen Systeme werden hauptsächlich in den Senvion TechCentern in Osterrönfeld und Bangalore konstruiert und in den deutschen und portugiesischen Werken in Bremerhaven, Vagos und Oliveira de Frades sowie in Żory-Warszowice, Polen und Baramati, Indien gefertigt. Mit rund 4.000 Mitarbeitern weltweit kann das Unternehmen auf die Erfahrungen aus der Fertigung und Installation von weltweit mehr als 7.900 Windenergieanlagen zurückgreifen. Die operative Tochtergesellschaft Senvion GmbH mit Hauptsitz in Hamburg ist mit Vertriebspartnern, Tochtergesellschaften und Beteiligungen in europäischen Auslandsmärkten wie Frankreich, Belgien, den Niederlanden, Großbritannien, Schweden, Spanien, Polen, Rumänien, Italien und Portugal, aber auch weltweit in den USA, China, Australien, Japan, Indien, Chile oder Kanada vertreten. Senvion S.A. ist im Prime Standard an der Frankfurter Börse notiert.

Vice President Capital Markets and Public Relations Dhaval Vakil Tel.: +44 20 3859 3664 Mobil: +44 7788 390 185 E-Mail: dhaval.vakil@senvion.com Senior Manager Corporate Communications Katrin Rosendahl Tel.: +49 40 5555 090 3040 Mobil: +49 173 3687 185 E-Mail: katrin.rosendahl@senvion.com

 

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Senvion S.A.

24.01.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Senvion S.A.
46a, avenue John F. Kennedy
L-1855 Luxemburg
Luxemburg
Telefon: +352 26 00 5305
Fax: +352 26 00 5301
E-Mail: press@senvion.com
Internet: www.senvion.com
ISIN: LU1377527517, XS1223808749, XS1223809390
WKN: A2AFKW
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Dublin, Börse Luxemburg
 
Ende der Mitteilung DGAP-Media

769219  24.01.2019 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=769219&application_name=news&site_id=ariva

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.