Stahl-Aktie schmiert auf Parkett ab

Donnerstag, 26.10.2017 13:13 von Handelsblatt - Aufrufe: 640

Der Stahlkocher Outokumpu fällt mit seinen Zahlen durch. Aktionäre flüchten nachdem aus dem Papier, nachdem die Finnen einen schwachen Gewinn ausweißen. Die Aktien rauschen um deutlich mehr als zehn Prozent ab.

Ein enttäuschendes Quartalsergebnis hat die Outokumpu-Aktien am Donnerstag auf Talfahrt geschickt. Die Papiere des finnischen Stahlkonzerns stürzten zeitweise um mehr als 13 Prozent ab – ein heftiger Absturz. Und dennoch steuern sie damit gerade mal auf den größten Tagesverlust seit einem knappen Jahr zu. Der operative Gewinn des Unternehmens lag bei 56 Millionen Euro.

Von der Nachrichtenagentur Reuters befragte Analysten hatten mit fast dem Doppelten gerechnet. Als Grund dafür nannte Outokumpu eine schleppende Nachfrage und gestiegene Kosten.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.



Kurse

  
5,592
+5,67%
Outokumpu Realtime-Chart