Royal Bank of Scotland vor neuen Milliarden-Abschreibungen - Bad Bank geplant

Freitag, 01.11.2013 09:14 von dpa-AFX - Aufrufe: 172

Analysten bei der Arbeit (Symbolbild).
Analysten bei der Arbeit (Symbolbild).
© gorodenkoff / iStock / Getty Images Plus / Getty I.

LONDON (dpa-AFX) - Die seit der Finanzkrise größtenteils verstaatlichte Royal Bank of Scotland (Royal Bank of Scotland Aktie) (RBS) unternimmt einen neuen teuren Anlauf zur ersehnten dauerhaften Erholung. Das Unternehmen kündigte am Freitag die Gründung einer internen Bad Bank an. Diese soll Problempapiere im Umfang von 38 Milliarden britischen Pfund (knapp 45 Mrd Euro) abwickeln. Dies dürfte im Schlussquartal zu Abschreibungen von rund 4,5 Milliarden Pfund führen, hieß es. Neben bereits nicht mehr zum Kerngeschäft zählenden Anlagen im Volumen von 23,5 Milliarden Pfund sollen weitere Positionen im Volumen von 14,8 Milliarden aus der Kernbank in die Abbausparte geschoben werden.

Zwischenzeitlich hatte die RBS sogar eine komplette Aufspaltung erwogen. Dabei wäre der schlechte Teil vom gesunden getrennt worden und an den Staat gegangen. Dies lehnte der britische Finanzminister George Osborne jedoch ab. Die Royal Bank of Scotland war in der Finanzkrise 2008 knapp an der Pleite vorbeigeschrammt und musste mit 45 Milliarden Pfund staatlicher Hilfe gerettet werden. Seitdem gehört sie zu 81 Prozent dem Staat und kämpft mit anhaltenden Verlusten. Im dritten Quartal stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 828 Millionen Pfund, das waren aber immerhin rund 40 Prozent weniger als vor einem Jahr./enl/stw/kja


Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen von HSBC. (Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
1,261
0,00%
NatWest Group Realtime-Chart