Freitag, 27.05.2022 05:35 von dpa-AFX | Aufrufe: 497

Pressestimme: 'Neue Presse' zum Güterverkehr

Mann mit Wirtschaftszeitung (Symbolbild). pixabay.com

COBURG (dpa-AFX) - "Neue Presse" zum Güterverkehr:

"Vor allem muss die Politik für faireren Wettbewerb zwischen Straße und Schiene sorgen. Ein einziger Güterzug kann 50 Lkw-Fahrten ersetzen. Doch solange Straßentransporte durch ganz Europa billiger und schneller sind, weil Milliardenkosten durch Umweltschäden und Unfälle andere bezahlen, werden Industrie und Handel weiter vorwiegend auf Brummis setzen. Eine deutlich höhere und damit verursachergerechte Lkw-Maut könnte die Ungleichgewichte korrigieren. Sie steht ganz oben auf der To-Do-Liste."/yyzz/DP/he

Mehr Nachrichten zur Deutsche Bank Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: