Top-Thema

18:18 Uhr
ROUNDUP 2: EU-​Kommission lässt Italiens Haushaltspläne durchfallen

Presse: Mitsui O.S.K., Nippon Yusen und Itochu planen Containerterminal in Vietnam

Donnerstag, 12.08.2010 11:42 von Aktiencheck

Tokio (aktiencheck.de AG) - Die beiden japanischen Schifffahrtsunternehmen Mitsui O.S.K. Lines Ltd. (Mitsui O.S.K. Lines Aktie) und Nippon Yusen K.K. (Nippon Yusen Aktie) sowie die Handelsgesellschaft Itochu Corp. (Itochu Aktie) wollen Presseangaben zufolge im Norden Vietnams einen Containerterminal errichten und betreiben. Die Baukosten werden sich voraussichtlich auf insgesamt auf 30 Mrd. Japanische Yen (JPY) belaufen.

Wie der "Nikkei" am Donnerstag berichtet, dürfte das japanische Trio in diesem Zusammenhang in Kürze ein Joint Venture mit der staatseigenen Reederei Vietnam National Shipping Lines (Vinalines) gründen, wobei Vinalines mit 51 Prozent die Mehrheit an dem Gemeinschaftsunternehmen übernehmen wird.

Das geplante Containerterminal in Haiphong, der drittgrößten Stadt des Landes, solle planmäßig 2015 in Betrieb gehen und über eine Kapazität von jährlich 855.000 20-Fuß-Container (Twenty-Foot Equivalent Units (TEU)) verfügen, was beinahe der Hälfte des Transportvolumens Nordvietnams entspreche. Zudem sollen auch große 8.000-TEU Containerschiffe anlegen können, für die die Häfen in der Region bislang zu klein sind. Durch das neue Terminal solle sich die Transportzeit von Waren aus Vietnam nach Nordamerika um mehrere Tage verkürzen.

Die Aktie von Mitsui O.S.K. verlor heute in Tokio 0,87 Prozent auf 566 JPY, die von Nippon Yusen 0,57 Prozent auf 343 JPY und die von Itochu 1,43 Prozent auf 689 JPY. (12.08.2010/ac/n/a)