Dienstag, 23.02.2021 14:22 von ARIVA.DE | Aufrufe: 110

Leichter Wertverlust bei der Fresenius Medical Care-Aktie

Eine Labormitarbeiterin bei der Untersuchung einer Probe. (Symbolbild) © gevende / iStock / Getty Images Plus / Getty Images http://www.gettyimages.de

An der deutschen Börse liegt die Fresenius Medical Care-Aktie (Fresenius Medical Care-Aktie) zur Stunde im Minus. Das Wertpapier kostete zuletzt 58,14 Euro.


Heute hat sich im deutschen Wertpapierhandel das Wertpapier von Fresenius Medical Care zwischenzeitlich um 0,38 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers sank um 22 Cent. Zuletzt notierte die Aktie bei 58,14 Euro. Ungeachtet des Abschlags liegt der Anteilsschein von Fresenius Medical Care gegenüber dem DAX (DAX) vorn. Der DAX kommt derzeit nämlich nur auf 13.820 Punkte. Das entspricht einem Minus von 0,93 Prozent. Mit dem heutigen Kursverlust kommt die Fresenius Medical Care-Aktie ihrem bisherigen Allzeittief näher. Dieses datiert vom 9. August 2011 und beträgt 42,56 Euro. Bis zu diesem Kurs hat das Papier derzeit noch einen Puffer von 26,80 Prozent.

Das Unternehmen Fresenius Medical Care

Die Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA ist ein weltweit führender Anbieter von Produkten und Dienstleistungen für die Dialysetechnik, einer Behandlung von chronischem Nierenversagen. Angeboten werden Dialysegeräte, das damit verbundene Einweg-Zubehör, Dialysemedikamente sowie Labordienstleistungen und Produkte entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Dialyse. Fresenius Medical Care setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 17,9 Mrd. Euro um. Das Unternehmen machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 1,16 Mrd. Euro. Der nächste Blick in die Geschäftsbücher ist für den 6. Mai 2021 geplant.

Ein Blick auf ähnliche Aktien

Auch einige Konkurrenten von Fresenius Medical Care sind börsennotiert. Dazu gehört etwa DaVita (DaVita-Aktie). das Papier des Unternehmens liegt gegenwärtig mit 0,12 Prozent im Minus. Auch Konkurrent Baxter (Baxter-Aktie) verbilligte sich, aktuell steht bei der Baxter-Aktie ein Verlust von 0,46 Prozent auf der Kurstafel in Frankfurt.

So sehen Experten die Fresenius Medical Care-Aktie

Die Fresenius Medical Care-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für FMC nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 68 Euro belassen. Der Umsatz des Dialyseanbieters sei etwas schlechter als vom Markt erwartet ausgefallen, habe jedoch ihre Prognose getroffen, schrieb Analystin Veronika Dubajova in einer am Dienstag vorliegenden Schnelleinschätzung. Das operative Ergebnis (Ebit) habe die Konsensschätzung übertroffen, aber ihre Erwartung erreicht.

Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Fresenius Medical Care (FMC) nach endgültigen Zahlen auf "Market-Perform" mit einem Kursziel von 61 Euro belassen. Der Dialysespezialist habe alles in allem ein schwieriges Quartal hinter sich, schrieb Analystin Lisa Bedell Clive in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Wie bereits bei der Vorlage der Eckdaten angekündigt, bleibe der Ausblick für das laufende Jahr herausfordernd.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kurse

  
14.380,91
+3,31%
DAX Chart
58,70
+2,62%
Fresenius Medical Care Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in DAX
Ask: 7,34
Hebel: 19,15
mit starkem Hebel
Ask: 29,47
Hebel: 4,77
mit moderatem Hebel
Vontobel
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: VQ4AAP,VP8TBV,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zum Kurs XRP/EUR (Ripple / Euro) kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: