Mittwoch, 29.06.2022 17:56 von onemarkets Blog | Aufrufe: 1258

Tagesausblick für 30.06.: DAX schwächelt wieder. Wirtschaftsdaten im Blickpunkt

Seit nunmehr zwei Wochen pendeln Aktienbarometer wie der DAX®, CAC®40 und EuroStoxx®50 in einer engen Range seitwärts. In den vergangenen beiden Handelstage keimte eine leichte Hoffnung auf, dass die Indizes nach oben ausbrechen könnten. Heute folgte eine gewisse Ernüchterung. Druck kam vor allem von den veröffentlichten Wirtschaftsdaten. Zwar ging die Inflationsrate in Deutschland leicht zurück. In anderen europäischen Ländern legte sie allerdings erneut zu. Der Inflationsdruck bleibt somit hoch. Die US-Wirtschaft ist im ersten Quartal um 1,6 Prozent geschrumpft. Bisher ist ein Rückgang des BIP um 1,5 Prozent geschätzt worden. Zudem ist das US-Verbrauchervertrauen auf den tiefsten Stand seit Februar 2021 gesunken. Morgen warten eine Vielzahl weiterer Wirtschaftsdaten auf die Anleger. Ob daraus neue Impulse entstehen, bleibt abzuwarten.

Gestern gingen die Renditen 10jähriger Staatspapiere deutlich nach oben. Heute hat sich die Lage mehrheitlich etwas entspannt. Impulse für den Edelmetallmarkt blieben jedoch aus. Gold kann sich weiterhin oberhalb von 1.800 US-Dollar behaupten. Der Preis für eine Feinunze Silber pendelt um die Marke von 21 US-Dollar. Meldungen über mögliche russische Lieferbeschränkungen von Palladium lösten heute einen Preissprung in dem Edelmetall aus. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil legte derweil heute – den dritten Tag in Folge – zu und kratzte an der Marke von 120 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Fraport hat die Unterstützungsmarke bei EUR 45,50 unterschritten. Neben der Stornierung zahlreicher Flüge in den zurückliegenden Wochen, beeinträchtigten heute Störungen in der Flugsicherung den Betrieb. Fresenius denkt Meldungen zufolge darüber nach, das Klinkgeschäft mit einem Wettbewerber zu fusionieren. Die Aktie schloss heute etwas fester. Mercedes-Benz wird über zwei Milliarden Euro in Europa für die Fertigung von E-Autos investieren. Zalando notiert inzwischen auf dem tiefsten Stand seit Anfang 2019. In knapp einem Jahr verlor das Papier rund 70 Prozent.

Zu den stärksten Strategie- und Themenindizes zählten heute der Stoxx® Europe 600 Oil & Gas Index sowie der Immobilienindex HVB Euro Top 50.

Micron Technology meldet Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Rocket Internet und Scout24 laden zur Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • China – Offizielle Einkaufsmanagerindizes Industrie und Dienstleistungen für China, Juni
  • Deutschland – Monatliche Arbeitsmarktstatistik Deutschland (Erwerbstätige, Erwerbslose, Erwerbslosenquote), Mai
  • Deutschland – Einzelhandelsumsatz, Mai
  • Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für Deutschland, Juni
  • Europa – Arbeitsmarkt EU, Mai
  • Frankreich – Konsumausgaben, Juni
  • Frankreich – Verbraucherpreise, Juni (vorläufig)
  • USA – Persönliche Einkommen und Konsum in den USA, Mai
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA für die Woche bis zum 25. Juni
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago, Juni

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 13.100/13.440/13.570/13.760 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.620/12.900 Punkte

Die Kursgewinne der zurückliegenden beiden Handelstage radierte der DAX® bereits zum Handelsstart wieder aus. In der Folge sank der Leitindex zeitweise auf 12.950 Punkte. Zum Handelsschluss setzte sich der DAX® im Bereich von 13.000 Punkten fest. Auf der Unterseite findet der Index bei 12.900 Punkten eine Unterstützung. Solange diese Marke hält, besteht die Chance auf eine Erholung bis 13.100 und im weiteren Verlauf bis 13.440 Punkte. Es fällt aktuell schwer höhere Ziele zu stecken.

DAX®in Punkten; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

alt
Betrachtungszeitraum: 02.12.2020 – 29.06.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

alt

Betrachtungszeitraum: 30.06.2014– 29.06.2022. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Discount-Call-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro BasispreisinPkt. Cap-Level (obere Kursgrenze) in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB6W3S 3,02* 12.700 13.200 16.08.2022
DAX® HB6W3Z 1,72* 13.400 13.900 16.08.2022
* max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.06.2022; 17:05 Uhr

Discount-Put-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Basispreis inPkt. Cap-Level (untere Kursgrenze) in Pkt. FinalerBewertungstag
DAX® HB6W54 3,85* 14.100 13.600 16.08.2022
DAX® HB6W4X 2,50* 13.400 12.900 16.08.2022
*max. Rückzahlungsbetrag 5 Euro; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 29.06.2022 17:05 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Discount-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Siehier bei onemarkets Wissen.

Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!

Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die Cashbuzz-Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter:www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 30.06.: DAX schwächelt wieder. Wirtschaftsdaten im Blickpunkt erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

Autor: Richard Pfadenhauer


Über den Autor

RSS-Feed


HypoVereinsbank
Im onemarkets Blog erzählen Ihnen die Experten von der HypoVereinsbank onemarkets gemeinsam mit technischen Analysten von GodmodeTrader bereits vor Börsenstart, was die Märkte bewegen wird. Während des Tages behält die Redaktion DAX, Dow & Co. für Sie stets im Auge und zeigt Ihnen, wie Sie mit Hebelprodukten vom Auf und Ab profitieren können.
http://blog.onemarkets.de

Mehr Nachrichten zum Zertifikat (WKN: HB6W3Z) kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
Frankfurt Zertifikate Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
-   / -   -
( 0 Stk / 0 Stk ) Zeit: 08.08.22
Frankfurt Zertifikate Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
-   / -   -
( 0 Stk / 0 Stk ) Zeit: 08.08.22
Frankfurt Zertifikate Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
-   / -   -
( 0 Stk / 0 Stk ) Zeit: 08.08.22
Frankfurt Zertifikate Geld / Brief (in Euro) Änderung Geld
-   / -   -
( 0 Stk / 0 Stk ) Zeit: 08.08.22