Mittwoch, 08.10.2008 06:29 von Lars Erichsen, Atlas Research GmbH | Aufrufe: 1789

SAP: Das Ende eines Mythos?

 

Lange Zeit galt die Softwareschmiede SAP als das Börsenwunderkind Deutschlands. Denn noch lange bevor man an den Neuen Markt oder gar den TecDAX denken konnte, legte Dietmar Hopp mit vier anderen IBM-Kollegen 1972 den Grundstein für SAP, zuerst in Weinheim, später in Walldorf. Seit dem Börsengang im November 1988 hat sich ein wahrer Mythos SAP entwickelt.

 

Kein Wachstumswert mehr

Mit der wachsenden Größe und der Marktsättigung hatte SAP jedoch immer mehr Probleme, die hohen Wachstumsraten zu halten. Aus dem Wachstumswert SAP ist inzwischen ein Substanzwert geworden. Die hohen Bewertungen, die man im allgemeinen Wachstumswerten zubilligt, kommen nun naturgemäß unter Druck. Bei SAP kam der Aktienkurs daher in den letzten Jahren nicht mehr vorwärts. Seit Anfang 2004, also seit fast vier Jahren, pendelt der Kurs zwischen 30 und 40 Euro seitwärts – mit wenigen, nicht dauerhaften Ausnahmen. So ist es also kein Wunder, dass mit SAP im Gegensatz zum DAX seit Jahren eigentlich kein Geld mehr zu verdienen war, zumindest nicht mit einer reinen Buy-and-Hold-Strategie.

 

Konjunkturabschwung belastet SAP

Die jüngsten Entwicklungen der Weltkonjunktur legen nun die wenig überraschende Vermutung nahe, dass SAP auch in naher Zukunft nicht groß auftrumpfen dürfte. SAP befindet sich mit Oracle in einem harten Wettbewerb um Unternehemenssoftware. Die Unternehmen stehen in den wichtigsten Märkten USA und Europa unter starkem Kostendruck, der die Investitionsneigung vieler Unternehmensführer stark bremst. Vor allem im dritten und vierten Quartal könnte es Bremsspuren in den Zahlen geben. Das Scheitern am Widerstand bei 40 Euro Ende September und der Fall unter die Marke von 30 Euro ist unter anderem unter diesem Gesichtspunkt zu interpretieren. Ein KGV von 20 oder höher, das unter Zugrundelegung der Analystenschätzungen noch vor wenigen Tagen Bestand hatte, wird seit einiger Zeit offenbar als zu riskant angesehen, denn es setzt voraus, dass die Gewinnerwartungen erfüllt werden können. Genau hier liegt aber der Hund begraben. Die USA, Europa und auch die Schwellenländer stehen vor einem Abschwung bzw. sind schon mitten drin.

 

Fazit

Es ist nur schwer vorstellbar, dass die zum Teil unter sehr positiven Annahmen getroffenen Analystenschätzungen zutreffen werden. Im DaxVestor zeigen wir Ihnen, wie Sie trotz der schwachen Kursentwicklung mit der SAP-Aktie Geld verdienen können.

 

 

Lesen Sie darüber hinaus im aktuellen DaxVestor:

- DAX: Die Finanzkrise erreicht Deutschland

- Daimler leidet unter Konjunkturschwäche

- K+S-Aktie bald auf Einstiegsniveau

- S&P 500: Hoffen auf die Unterstützung bei 1.000 Punkten

- Bund-Future: Flucht in die Sicherheit treibt Anleihekurse

- Musterdepot: 50 Prozent Plus mit DAX Double-Bear-Zertifikat

 

 

Erfolgreiche Investments wünscht

 

Ihr

Stefan Böhm

Chefredakteur DaxVestor

http://www.dax-vestor.de

 

 

 



Über den Autor

RSS-Feed


Atlas Research GmbH
Lars Erichsen ist bekannt von Youtube und Teil des Teams der Atlas Research GmbH. Diese bietet anerkannte Fachmedien für Anleger, Investoren und Trader. Im Interesse Ihrer Leser analysieren die Experten der Atlas Research GmbH mit Ihrem Team Woche für Woche die neusten Trends aus Wirtschaftspolitik, Unternehmen und von den Finanzmärkten. Profitieren auch Sie von der langjährigen Erfahrung der beiden Finanzprofis. Informieren Sie sich jetzt auf http://www.atlasresearch.de/ und tragen Sie sich für einen der kostenfreien Börsenbriefe ein.

Mehr Nachrichten zur SAP Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
102,38
-0,06%
SAP Chart