Kam es 2019 zur grossen Zeitenwende in Asien?

Montag, 16.12.2019 03:39 von fundplat - Aufrufe: 364

Claude Baumann, Mitgründer & CEO des Newsportals finews.ch, stellt fest, das Jahr 2019 habe sich als eine ganz grosse Überraschung für Asien entpuppt. Hatte zu Jahresbeginn noch eine fast schon frivole Sorglosigkeit dominiert, die von der Technologie und dem gesellschaftlichen Wandel in vielen Ländern beflügelt wurde, sorgten die anhaltenden Proteste der Demokratie-Bewegung in Hongkong für einen regelrechten Schock. Die Rolle Chinas wurde mit einem Male global hinterfragt, und US-Präsident Donald Trump goss mit seiner unnachgiebigen Haltung im Handelskonflikt mit dem Reich der Mitte noch zusätzlich Öl ins Feuer. Trotzdem sei nicht alles dermassen schwarz oder weiss, wie es viele Medien und Kommentatoren sehen wollten. Sein Fazit zum Ende eines bewegten Jahres: Einmal mehr zeige sich der krisengewohnte Kontinent Asien sehr viel nunancierter als oftmals angenommen - und er werde auch in den nächsten Jahrzehnten das weltweit grösste Potenzial an Chancen und Innovationen bieten.

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.