Jaffé zum Insolvenzverwalter der Phoenix Solar AG berufen

Montag, 18.12.2017 17:34 von dpa-AFX - Aufrufe: 545

Finanzkrise (Symbolbild).
Finanzkrise (Symbolbild).
© SARINYAPINNGAM / iStock / Getty Images Plus / . www.gettyimages.de

SULZEMOOS (dpa-AFX) - Zum vorläufigen Insolvenzverwalter des Photovoltaik-Herstellers Phoenix Solar hat das Amtsgericht München am Montag den Rechtsanwalt Michael Jaffé bestellt. Jaffé, der als Insolvenzverwalter bei der milliardenschweren Pleite des Film- und Fernsehkonzerns Kirch bekannt wurde, will den Geschäftsbetrieb des börsennotierten Solarunternehmens am Laufen halten. Es sei aber noch zu früh, eine Aussage über die Erfolgsaussichten abzugeben, sagte Jaffé.

Der einstige Star der deutschen Solarindustrie hatte nach jahrelanger Talfahrt vergangene Woche Insolvenz angemeldet. Für 2017 hatte Phoenix Solar noch 100 Millionen Euro Umsatz und 9 Millionen Euro Verlust erwartet. Die 120 Mitarbeiter hatten für November noch Gehalt bezogen, jetzt sollen sie rasch Insolvenzgeld erhalten./rol/DP/men


Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Kurse

  
0,016
+39,1%
Phoenix Solar Realtime-Chart
# Werbeplatz Site-Teaser-Box, wo-Kampagne