Montag, 17.11.2014 08:48 von dpa-AFX | Aufrufe: 1020

IPO/FT: Reckitt Benckiser startet Abspaltung von Pharmageschäft diese Woche

Portfolio-Übersicht auf einem Tablet (Symbolbild). pixabay.com

LONDON (dpa-AFX) - Der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser könnte laut einem Bericht noch diese Woche die Abspaltung seines Pharmageschäfts beginnen. Wie die "Financial Times" (Montag) unter Berufung auf Insider schreibt, könnte die Sparte dann im Dezember an der Londoner Börse gelistet werden. Demnach bekommen Reckitt-Aktionäre je Anteilschein ein Papier des neuen Unternehmens Indivior. Den Plan für einen Börsengang hatten die Briten schon im Juli angekündigt. Laut "FT" bewerten Analysten das Geschäft mit 2 bis 2,5 Milliarden Pfund (2,5 bis 3,1 Mrd. Euro).


Unklar ist aber, wie viele Reckitt-Investoren überhaupt Aktionäre eines eigenständigen Pharmabereichs sein wollen. Denn die Sparte, die 80 Prozent ihres Geschäfts in den USA macht, kämpft mit kräftigen Umsatz- und Gewinnrückgängen. Vor allem ein zentrales Medikament zur Suchtbehandlung hat seinen Patentschutz verloren und bekommt nun Konkurrenz durch günstige Nachahmermedikamente (Generika). Der Henkel-Konkurrent Reckitt vertreibt neben Pharmaprodukten auch Haushaltsreiniger (Cillit Bang, Calgon), Lufterfrischer oder Mittel für die Gesichts - und Fußpflege (Clerasil, Scholl)./mmb/she/zb

Kurse

  
68,00
+1,04%
Reckitt Benckiser Group Chart
Werbung

Weiter aufwärts?

  
Kurzfristig positionieren in Reckitt Benckiser Group
Ask: 1,38
Hebel: 4,86
mit moderatem Hebel
Morgan Stanley
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: MA8L16,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: