Dienstag, 16.08.2022 23:16 von dpa-AFX | Aufrufe: 499

General Motors ruft fast eine halbe Million Autos in USA zurück

Die globale Hauptverwaltung von General Motors in Detroit, Michigan. © RiverNorthPhotography / iStock Unreleased / Getty Images Plus / Getty Images https://www.gettyimages.de/

WASHINGTON/DETROIT (dpa-AFX) - Der größte US-Autobauer General Motors (General Motors Aktie) (GM) muss aufgrund möglicher Defekte an den Sicherheitsgurten zahlreiche SUV reparieren. Betroffen sind laut Angaben der US-Verkehrsbehörde vom Dienstag 484 155 große Stadtgeländewagen der Modelle Cadillac Escalade, Chevrolet Suburban und Tahoe sowie GMC Yukon der Baujahre 2021 und 2022. Bei den Wagen könnte es Mängel bei der Anbringung der Sicherheitsgurte in der dritten Sitzreihe geben, die möglicherweise den Austausch von Bauteilen erfordern, teilte GM der Verkehrssicherheitsaufsicht mit. Dem Unternehmen seien bislang keine Berichte über Unfälle in Verbindung mit dem Problem bekannt./hbr/DP/he

Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in General Motors
Ask: 0,83
Hebel: 5,58
mit moderatem Hebel
HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: HG25X4,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen. Lizenzhinweise finden Sie hier.

Kurse

  
35,385 $
-5,34%
General Motors Chart

Mehr Nachrichten zur General Motors Aktie kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: