Mittwoch, 29.06.2022 11:05 von dpa-AFX | Aufrufe: 315

Eurozone: Wirtschaftsstimmung trübt sich weniger ein als erwartet

Das Euro-Zeichen vor dem Gebäude der EZB. © arturbo / E+ / Getty Images

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die Wirtschaftsstimmung in der Eurozone hat sich im Juni wieder eingetrübt. Der Economic Sentiment Indicator (ESI) fiel im Vergleich zum Vormonat um 1,0 Punkte auf 104,0 Punkte, wie die Europäische Kommission am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Analysten hatten im Schnitt einen stärkeren Rückgang auf 103,0 Punkten erwartet. Im Mai hatte sich der Indikator nach zwei deutlichen Rückgängen stabilisiert und war leicht gestiegen.

In den Industriebetrieben der Eurozone hat sich die Stimmung nach drei Rückgängen in Folge wieder verbessert. Auch das Dienstleistungsvertrauen hat sich etwas verbessert. Verschlechtert hat sich hingegen das Verbrauchervertrauen. Auch der Unterindikator für die Bauwirtschaft ist im Juni gesunken./jkr/jha/

Mehr Nachrichten kostenlos abonnieren

Werbung
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: