Dienstag, 23.02.2021 12:19 von ARIVA.DE | Aufrufe: 125

Die Aktie von ASML läuft schlechter: Große Kursverluste!

Arbeit mit einer Pinzette an einem Schaltkreis (Symbolbild). © krystiannawrocki / E+ / Getty Images http://www.gettyimages.de

Keinen Grund zur Freude haben Anleger, die in das Wertpapier von ASML (ASML-Aktie) investiert haben: Der Titel verliert deutlich an Wert.


Kein guter Tag bislang für Inhaber von ASML: Die Aktie weist aktuell einen Abschlag von 3,78 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor das Papier 18,25 Euro. Der Anteilsschein von ASML kostet gegenwärtig 465,00 Euro. Das Wertpapier von ASML hat sich somit heute bislang schlechter entwickelt als der Eurostoxx 50 (Eurostoxx 50). Dieser notiert bei 3.660 Punkten. Der Eurostoxx 50 liegt derzeit damit um 1,07 Prozent im Minus. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist die ASML-Aktie zur Stunde noch weit entfernt. Am 8. August 2011 ging das Wertpapier zu einem Preis von 22,04 Euro aus dem Handel – das sind 95,26 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

Das Unternehmen ASML

ASML Holding N.V. ist in der Herstellung von Hightech-Systemen für die Halbleiterindustrie international tätig. Angeboten werden Lithographie-Systeme, die vor allem für die Fertigung von komplexen integrierten Schaltkreisen (ICs oder Chips) eingesetzt werden. Als einer der weltweit führenden Hersteller von Halbleiter-Equipments ist der Konzern im Entwurf, der Entwicklung, der Produktion und der Vermarktung aktiv und bietet ergänzend die dazugehörigen Dienstleistungen an. Bei einem Umsatz von 14,0 Mrd. Euro erwirtschaftete ASML zuletzt einen Jahresüberschuss von 3,55 Mrd. Euro. Am 21. April 2021 lässt sich ASML erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Dies sind die meistgesuchten Aktien der vergangenen Tage

ARIVA.DE bietet Kursinformationen von allen relevanten Börsen aus aller Welt. Die folgende Tabelle zeigt, für welche Papiere sich Nutzerinnen und Nutzer zuletzt auch interessiert haben.

So sehen Analysten die ASML-Aktie

Die Aktie von ASML wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat die Einstufung für ASML auf "Outperform" mit einem Kursziel von 540 Euro belassen. Bei dem Chipindustrie-Ausrüster profitiere das Geschäft mit Lithografieanlagen basierend auf extrem ultravioletter Strahlung (EUV) von den jüngsten Entscheidungen von Samsung bezüglich des Einsatzes von DRAM-Chips, schrieb Analyst Achal Sultania in einer am Montag vorliegenden Studie. Der Smartphone-Hersteller nutze einem Medienbericht zufolge bei den Modellen vom Typ S21 Ultra 5G die EUV-Technik.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.

Kurse

  
456,95
-2,13%
ASML Holding Realtime-Chart
3.712,78
+0,14%
Euro Stoxx 50 Chart
Werbung

Weiter abwärts?

  
Kurzfristig positionieren in ASML Holding
Ask: 3,91
Hebel: 20,40
mit starkem Hebel
Ask: 10,21
Hebel: 5,48
mit moderatem Hebel
UBS
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: UE7MSY,UE3WA3,. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung. Der Emittent ist berechtigt, Wertpapiere mit open end-Laufzeit zu kündigen.
Werbung
Mehr Nachrichten zur Wirecard Aktie kostenlos abonnieren
E-Mail-Adresse
Benachrichtigungen von ARIVA.DE
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)
Technische Analysen der HSBC
(Mit der Bestellung akzeptieren Sie die Datenschutzhinweise)

Hinweis: ARIVA.DE veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Die ARIVA.DE AG ist nicht verantwortlich für Inhalte, die erkennbar von Dritten in den „News“-Bereich dieser Webseite eingestellt worden sind, und macht sich diese nicht zu Eigen. Diese Inhalte sind insbesondere durch eine entsprechende „von“-Kennzeichnung unterhalb der Artikelüberschrift und/oder durch den Link „Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.“ erkennbar; verantwortlich für diese Inhalte ist allein der genannte Dritte.

Andere Nutzer interessierte auch dieser Artikel: